Montag, 1. Juni 2020

Wie schon letzte Woche: der blinde Neubeginn durch Hingabe an den Zorn

1, 6. - 8. 6. 2020
0:00 UTC
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier  Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
(Anklicken vergrößert)


Genesis 2.

"15. Und Gott der Herr nahm den Menschen
und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn 
baute und bewahrte.
16. und Gott der Herr gebot dem Menschen
 und sprach: Du sollst essen von allerlei Bäumen
im Garten.
17.  Aber vom Baum der Erkenmtnis des Guten 
und  Bösen sollst du nicht essen, denn welchen 
Tages du davon issest, wirst du des Todes sterben.
18. Und Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, 
dass der Mensch allein sei ich will ihm eine
Gehilfin machen, die um ihn sei."



aber Gott hat auch die Schlange gemacht, damit durch die Erkenntnis von gut und böse der Mensch sich vom Tier unterscheide.
in der Erzählung von den Alten spricht der Geist des Menschen sich aus. 
Damit durch wieder - Erwachen dessen, der das staunt, was der Mensch als Kind zu tun pflegt, der staunende =  'reflektierende' Mensche wiedergeboren werde.

Dieser mag in allen vier Himmelsrichtungen geboren sein oder zu allen Tag-und Nacht-Zeiten
sogar in allen 12 Tageszeiten,  gleichwie der Raster eines Sterns im Universum, Summe einer Wolke X, verdichtet zu einem Stern X, das Chaos auf seine charakteristischen Bahnen, nach den Gesetzen des Universums sinnvoll  verteilend,

aus welchem Chaos mundanomaniac' s Geist hier einen unverdächtigenden Ort in Mitteleuropa bezogen hat,  x lange nach seiner Aktualität eine astrologisch gelebte Allee hinterlassend ...


und noch lässt ...

23. Woche 2020

was soll's 
fangen wir mit dem Anfang an 

Mars
wie schon letzte Woche
= der blinde Neubeginn

wie in Skorpion als Verzicht
so jetzt
 in Fische 
Neubeginn als Hingabe
an die Sanftheit = Neptun
und  Mars = Zorn

als Fernwirkung 
aus der Tiefe 
der Psyche 
Fische
zur Höhe der realen
differenzierten Geometrie
der Informationen
Zwillinge
Zu einer Woche des Quadrats 
von Hingabe und Berechnung

Mars Neubeginn im Geist  zu 
Sonne Leidenschaft 
auf Straßen und Plätzen

Mars /Sonne
Energie (Zorn) + Leidenschaft

so eine intensive Woche gibt es nur 4 x in 16 Monaten: 1 Konjunktion, 1 Opposition, 2 Quadrate.

derweil eine dritte Gottheit
von Fleisch und Ausgleich
= Venus
Göttin von
 Schwere und Erleichterung
Stier und Waage
Göttin der Mitte
rückwärtswandernd 
mit Sonne
die Plätze tauscht 
diese Woche
somit
 Mars/Sonne/Venus
Quadrat
von Zorn, Herz und Mitte

was gibt's da für's Menschenhirrn zu begreifen
wo doch allem reflektierten Begreifen 
Erlebnis und Anschauung
zugrunde liegt
und die Anschauung für Jedermann
zeigt uns den
 Geist der Zeit 

also der Neubeginn des 'Anthropos'
des unbewussten  wirklichen Menschen in uns
erfolgt über die unbewusste Hingabe
an die kindliche 
Unschuld des Menschen
in seinem Zorn und seiner Güte
in Schoß
des Vaters

die als Fische in jedem Wesen
lebendig 
unbewusst
innewohnt

Hiermit haben wir im  A n t h r o p o s  in uns das unbewusste, sinnlich nicht wahrnehmbare  Mars/Sonne/Venus-Geschehen, zu dem die reife astrologische Anschauung sprachlich die Merkurische Brücke bauen kann  in Krebs. Brücke wohin? 
Krebs baut die Fühl-Brücke immer  zum 
Mütter- Schwester -Gattin - Hure - Freundin- Mäßigen
beim Mann in der Seele
bei der Frau im Fleisch


schließlich zum Merkur 
ein Gott der Luft und der Erde
 eine soveräne Herrschaft über die
 Wunder des Wortes
 in der erschaffenen 
Welt = Zwillinge
und Seele = Jungfrau
 die nun von der Woche 
zum Jahr
 zum halben Jahrtausend
 führt über 

die Herrschaft des 
Mondes
Gott der Empfänglichkeit des Fühlens
über Merkur in Krebs 
und seine
Herrschaft über
Sonne und Venus
und damit über
Uranus's Herrschaft über
Saturn und seine Herrschaft über
Jupiter +  Pluto
und deren Herrschaft über
Schütze und Skorpion
welchen allen der Anthropos
in uns  gewogen ist
gemäß ihrem Maß

was auch immer wir Menschen bislang versäumen zu denken

das Tröstliche: die Konstellationen bestrafen uns nicht, wir selbst, unsere Ausblendungen, von Kind auf an, sind es, die uns strafen, weil sie uns fehlen für die zweite Lebenshälfte, wo nicht mehr um die Ausfahrt ins Leben,  sondern um's Heimkommen  geht.

Astrologie ist auch darum Therapie weil sie unabhängig vom Zeitgeist die Archetypen im Anthropos überpersönlich in uns markiert.

Mehr Einklang mit Gottes Schöpfung geht nicht, als aus dem Unbewussten des Tagen den unbekannten Sinn zu empfangen. Das ist für einen aus dem Fühlen schöpfenden Krebs-Aszendenten natürlich leicht gesagt, erst recht wenn er  die Sonne in den Fischen hat, wie zum Beispiel der große Astrologe Wolfgang Döbereiner. s.. hierund hier und mundanomaniac auch.

Was fehlt uns für diese Woche? Nichts, beziehungsweise alles, denn Merkur, der über Zwillinge den Schlüssel zu allen Sprachlichen 'in der Hand' hält, wird, ist, es sei nochmal gesagt,  selber beherrscht von Nacht und Fühlen und Familie, kurz: vom feuchten Schoß des  Krebs und der Gottheit der Nacht-Hälfte des Tages,  Mond. 

Und Mond wandert bis Donnerstagabend 
durch die Täler
 und Höhen 
der Seele,
um  dann sich die Höhen des außerzeitlichen Geistes 
über den Zeitgeist 
= Schütze
hinaus
zu erschließen
und 
über die regierenden Symbole 
der 'ewigen Widerkehr' 
im Leben eines 
Sternes
heimzufinden

ab Sonntag Mond zurück auf dem Pilgerpfad
Steinbock
des Monats


Du mußt jetzt nichts bewusst begreifen. Lass 'es' arbeiten in dir, an was? Am im Unbewussten wachsenden Bewusstsein, der Goldblüte.



Entwurf: Sonntag, 31. 5. 2020, UTC 14:47. Gepostet: Montag 1.6.2020, UTC: 14:46.


Dokumentation



n. Korrektur


n. Korrektur 2












Donnerstag, 28. Mai 2020

Die Nacht des Intellekts ist angebrochen - lassen wir sie ankommen



Merkur in Krebs zum Abend
der/die Taggewitzte
nun bei Nacht

Krebs am tiefster Stelle in Adam/Anthropos'
Tierkreis


an höchster Stelle  in Eva/Sophia's Tierkereis
der mit Waage beginnt


zweimal Eva



nirgendwo sonst
 als im Krebs
ist genügend Dunkelheit
für das Höchstmaß
an Sehnsucht nach  dem Licht
Merkur macht nun diese
Dunkelheit 
beredt


Krebs-Aszendenten - Sehnsucht nach dem Licht der Erkenntnis
MIchael de Montaigne
Ernst Jümger
Albert Einstein
Vincenz van Gogh
mundanomaniac
...


Merkur nun in Krebs bis Anfang August
der Intellekt ausgeliefert
dem Gefühl
eine neue Skala kennenlernend
im Tao
 der Orientierung
im stetig dunkel fließenden

Murnau,  28. 5. 2020, UTC: 19:15.










Montag, 25. Mai 2020

Für alle außer Mars: Umzug nach Innen

25. 5. - 1, 6. 2020
0:00 UTC
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier  Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
(Anklicken vergrößert)



Prognose

"Sie wollte ja nicht wissen, wie irgendeine Befreiung 
möglich sei, und auf welchen Wegen in ihrem Falle eine
 solche zustande kommen könnte. Das wußte ich ebensowenig,
 wie sie. Ich weiß nämlich nur dass solche  Lösungen nur auf
einem nichtvorauszusehenden, idividuellen Wege möglich
sind. Man kann die Wege und die Mittel nicht künstlich
erdenken oder gar vorauswissen, denn solches Wissen ist 
nur kollektiv, beruht auf Durchschnittserfahrungen und
kann daher im individuellen Falle völlig unzureichend
ja, geradezu unrichtig sein ..."

C.G.JUNG, , Zur Empirie des Individuationsprozesses, 
G.W. 9/1, § 528.


Es ist ja die allgemeine Annahme, dass  Astrologie für die Prognose zuständig sei. Daher, "Quatsch" sagen die einen, "goldrichtig" erwarten die anderen. Meine Erfahrung von fast 40 Jahren täglich gelebter Astrologie ist dieselbe wie die von JUNG auf dem Gebiet der Psycho-Therapie. In meinen Worten: die Konstellationen bezeichnen Rahmen, der Inhalt aber obliegt stets und immer dem Mysterium der Einzelperson, unbewusst gesteuert aus der Parallele ihres Horoskops mit der Konstellation. Übrigens,  Person, die, ist weiblich und bedeutet: 'es klingt hindurch'. 

Der Rahmen ist der Tierkreis, mit seiner weiblichen Komponente, den Zeichen, die passiv ruhen  und seiner männlichen Komponente, der  Dynamis der Herrscher und Beherrschten auf dem außerzeitlichen Weg der Zeiten in welchen die Erde sich täglich dreht und in welchen die "Götter" souverän sind und einander nicht Eintrag leisten, wie die 'amerikanischen' Menschen es nach Kräften zu betreiben versuchen.

Und die Person ist - persönlich - nach Geburtsmoment - verdreht in den Tierkreis 'geschraubt' so dass alles -Sinn und Sein - aus der Wurzel des Aszendenten wachsend - in erprobter zeitlicher Ordnung seinen Weg kennt, aber nur allgemein, als Rahmen ...

Die wichtigste Frage für jeden. besser, für jede Person, mit ihrem "split archetype"* ist: welches Element bin ich überwiegend mit seinen drei Zuständen: 

elementar
seelisch
geistig

in der Welt des Seins ist das sichtbare Geschlecht die dominierende Hälfte des Archetyps des Geschlechts welcher mannweiblich ist und im Ursprung getrennt wurde.

Die ergänzende Minderheit , männlich oder weiblich, die den Archetyp der Einheit wieder ganz macht ist im Inneren das Geschlecht der Seele: beim Mann ist sie weiblich, bei der Frau männlich. Aber weil die Seele unsichtbar ist pflegen kranke Menschen dieser Gottheit gegenüber anmaßend aufzutreten. 

Aber Aszendent ist die Wurzel, ist ein Element und drei andere nicht, dieses zu wissen ist der Anfang der Erleichterung, die die Astrologie zu bieten hat, denn von drei Elementen ist man somit, im Sinne des Sein-Müssens  entbunden. Eine unerhörte Konzentration auf die Eigentlichkeit, aus welcher die Person gleichsam gelebt wird an seinem Platz im Wasser-Zeichen-Rad  und Tierkreis, wo vorne - unten - hinten - oben klare Gegebenheiten sind in die jede Person - lebbar - vorsortiert ist.

Aber das große gemeinsame Rätsel ist der Tierkreis des Großen Menschen 'Anthropos' der in den meisten von uns  ein noch unbekannter Kompass ist, den aber niemand hindern kann,  über den Weg zu orientieren  in das gesegnete Sein 



alle Weisheit zweigt ab
an Kristallisierungsknoten
vom Tierkreis
des Jahres der am Frühligspunkt beginnt 
als Weg der Sonne am Himmel der Erde

22. Woche 2020


Mars
hausend in Fische
frühestes der Kinder von Sonne
 frühester Knoten 
 Ausschießen der Triebe
aus der Tiefe der heiligen Flüsse
aus welchen wie Blasen die 'Kohlensäure'
des  Sinns entweicht
alle 1,6 Jahre
dortselbst hausend
wie diese Woche
zunehmend Vereinigung  im Streit
von Sonne und Mars
im Quadrat von Geist und Element*

Venus
das Vermögen der elementaren Erde  bezeichnet als Stier und der
seelischen  Luft der Bilder der Vorstellung
bezeichnet als Waage
in den Mythen des Menschen
in den Parteien und  Sammlungen
und in den Paarungen

derzeit
gänzlich in der erhabenen Rolle der
Schlichterin zwischen den
Parteien und
gänzlich gemäß

Merkur
ihrem
 Regenten
in Zwillinge dem Raum
der planetarischen Gesammtheit
angefangen beim Nachbarstamm

 gemeinsam mit Sonne
die mit Venus und Merkur
den Vorteil teilt
den Genius der Sclichtung in die Welt zu rufen

dabei widerfährt dem Herrscher Merkur
und diesen seinen himmlischen Gästen
 am Donnerstag

der Umschlag von außen nach innen

Merkur geht in
Krebs

wechselt nicht nur das Zeichen
sondern auch das  Element
es ist das 4.
Wasser
es
bedeutet das Innere
die unsichtbaren Flüsse 
im Inneren
der dreidimensionalen Welt
aus
Feuer -Erde - Luft

Krebs -
noch Element
Wasser
aber zugleich Ort an dem
Inneres
Seele 
fließt wurzelt und webt
und sich ab Löwe 
zwischen Geist und Fleisch 
 nach außen entfaltet



Bis zum Donnerstag freilich behält die Zwillinge-Herr im eigenen Haus -Konstellation des Fast- Alleinherrschers Merkur im Tierkreis ihre Merkurische Dominanz. 

Nach Donnerstag aber 'erbt ' Mond den Merkur samt seiner Herrschaft von Zwillinge und Jungfrau und , mithin,  indirekt, über  Uranus  Saturn  Jupiter und Pluto.

Das bedeutet zumindest, das die Ebengenannten ab Donnerstag in der Tagwelt der Sonne eine zeitlang nicht zur Verfügung stehen, dafür in der Nachtwelt des Mondes die Gefühlsnetze spinnt und indem sie  Wert angibt.

Damit wäre das neiste gesagt über den veränderlichen Rahmen dieser Woche: Umzug am Donnerstag von der Tag- in die Nachtwelt,  unzähliche Male erprobt jeden Tag von Himmel und Erde im Unbewussten, Sonne-Mars-Quadrat, noch zunehmend, am Wochenende.

Entwurf: Murnau 34. 5 2020 UTC: 15:04.



Dokumentation






Neueste Entwicklung: Fische =  Lösung, Bereinigung, Mars: Spitze, Spritze, der Stich, der Anfang ... Sonne: das Leben, das Gold, die Souveränität. Halleluja!


Murnau, 25. 5. 2020.UTC : 15:14.

Dokumentation












Montag, 18. Mai 2020

Das Hirn regiert alle - außer Ende und Anfang

18. - 25. 5. 2020
0:00 UTC
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier  Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
(Anklicken vergrößert)




Vor 75 Jahren

"Die wahnwitzige Zerstörung  und Verwüstung ist die Reaktion auf
die Entfernung des Bewusstseins aus der Gleichgewichtslage. Es
gibt nämlich ein Gleichgewicht zwischen seelischem Ich und Nicht-Ich, 
eine religio, d. h. eine sorgfältige Berücksichtigung  der präsenten
 unbewussten Mächte, die man nicht ohne Gefahr vernachlässigt. Diese
 Wendung hat sich infolge der Veränderung der Bewusstseinslage schon
 seit Jahrhunderten vorbereitet.

C.G. JUNG, Die Psychologie der Übertragung,
August  1945, 
Ges. W. 16, § 395


JUNG: 'Übertragung geschieht unbewusst'. Der Geist, der im Menschen wohnt, sagt ihm, was der Mensch nicht 'weiss'. Diesen Geist nennen AVICENNA (980 - 1937), ALBERTUS  († 1280) und andere: 'intellectus agens' =  lebhafter (Gottes-) Geist, der allem Stofflichen innewohnt  als Ruhe und Gestalt und der als Ordnung dem  Bewusstsein zum Gleichgewicht verhelfen möchte.

Das 13. Jahrhundert traute intellectus agens die seelische Parallele zum Geschehen in der Natur zu.

Die vorliegende Chronik setzt sich seit 13 Jahren bewusst/unbewusst diesem intellectus agens aus, indem  sie den Tierkreis als  Ur- Werk des intellectus agens in der Schöpfung annimmt,  gewachsen über die Generationen  der Träumenden und Beobachtenden, von Anbegin. 

21. Woche

und so haben wir es zunächst mit dem Geschehen
auf der Mars/Widder-Ebene zu tun
in der zweiten Woche 
Mars in Fische
in der Gotteswelt des Unbewussten Sinns

in die jedes Menschenkind geboren wird
 Fische = Sinn

und hier nun Mars
die Geburt ins Dasein

im Unbewussten der Fische und trifft dort
am Samstag
im Paradox der Ergänzung der Hälften
zum Einen





und dieses Geschehen geschieht in der Tiefe der
kollektiven Psyche der Nordhalbkugel
als derzeitige Neu-Geburt
eines Sinns
im Unbewussten

wovon natürlich keiner etwas mitbekommt es sei denn, astrologische Aufmerksamkeit lässt darauf  schließen, dass etwas:
 über den Uranus zum Ursprung kommen
 über den Saturn seine Bestimmung für die Zeit finden
 über Jupiter seinen Anfang in der Zeit finden 
über Pluto seine Form in der Zeit
 und über Venus seine Balance in der Gegenwart ...
finden will

wobei Venus derzeit im Dauer-Quadrat mit dem Gotteskind Neptun
befindlich

so stellt sich jede Woche als das dem Menschen-Bewusstsein unbewusste Schicksal des Anthropos dar,  des großen, vollständigen Menschen, in dem Gottheit bescheiden  zu Hause ist -in jedem ihrer zwölf Zeichen -  in uns.

Große Wochen des Merkur der in uns Zwillinge = Unterscheidung und Analyse  der Welt  des Männlichen gewährt  und  in Jungfrau -  die kluge Bescheidung und irdische Steuerung in  der Seelenwelt des Weiblichen; jetzt:

Merkur
daheim in Zwillinge
 Zeit wo die kühnen
gut konstruierten Regeln reifen
können ...
regiert 11 Himmelszeichen direkt und indirekt
so dass diese Woche dem Vermittelnden und ausgleichenden Schlichen des Tricksters gehören

direkt 
regiert Merkur über
Zwillinge und 
Jungfrau
Stier und Waage
und ab Mittwoch 
Sonne/Löwe

und  indirekt
über Venus

Sonne/Löwe (bis Mittwoch)
Uranus/Wassermann
Saturn/Steinbock
Jupiter/Schütze
Pluto/Skorpion

Das macht diese Woche objektiv denkwürdig und dass davon noch  kaum ein Menschenbewusstsein etwas mitbekommt, macht dem Menschengott des Gelingens  wenig Freude, denn sein Wirken als Uranus' unbewusster Wahrheit aufsteigend aus Fische hinauf zu den Wolken des Geistes Wassermanns auf dem Weg zu seiner irdischen Bestimmung: Steinbock.

wenig neues ist zu sagen von
 Venus
unsere Nährerin und Kupplerin

sie gehorcht Merkur  im Diesseits
aber lässt gleichzeitig
weiterhin
die Auflösung des Absichtlichen
im Wurzelbereich
'grasen'
in der paradoxen Quadrat-'Resonanz' mit Neptun

und Sonne 
noch 2 1/2 Tage in Stier 
wandert Mittwoch ins letzte
Frühlingszeichen
Zwillinge
das den Norden
in den Sommer führt

hier ruft sie die Kinder der Luft
des optischen,  geometrischen
und handwerklichen
Elementar-Geistes
ins Leben

Zu Merkur noch ein Nachtrag:

Sonntag
Merkur auf dem Feuer-Geburtstag


Merkur entdeckt ein Daheimsein des elementaren
 Feuers
im angewandten Geist der Physik.


lies das Ganze noch einmal
in Ruhe
dann vergiss es
kommnd aus dem Unbewussten 
arbeiten die Worte im Unbewussten
lass ihnen  Zeit
vertraue



Entwurf: Murnau, 17. 5. 2020 UTC: 14:30.

Murnau, 18. 5. 2020, UTC : 13:36.

Dokumentation