Montag, 18. Januar 2021

Vereinigung und Hass-Liebe im Reich des Werdens

 

18. - 25. 1. 2021 0:00 UTC
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier  Elemente FeuerErdeLuft und Wasseraus den Jahren
 1603, 1802, 1980 und 1305
(Anklicken vergrößert)  




"... dass die sogenannte Einheit des Bewusstseins
eine Illusion ist. Sie ist effektiv ein Wunschtraum.
Es tut uns wohl, zu denken, wir seien einheitlich; 
das sind wir ganz entschieden nicht. Wir sind 
tatsächlich  nicht Herren im eigenen Haus ... 
Nach meiner  Auffassung besteht sowohl unser
persönliches Unbewusstes wie auch das kollektive
Unbewusste aus einer unbestimmten, da unbekannten
Anzahl von Komplexen oder Teilpersönlichkeiten.


in der Astrologie des Himmels sind diese Komplexe, ihr Wandel, ihre Aktualität, ihre Verwandlung,  ständiges Thema der wandernden Wesen und ihrer Konjunktionen, Oppositionen und Quadrate.

wir
 Menschen 
sind
dem Hell-Dunkel
Tag - Nacht
Mann -  Frau
Ost - West
ausgesetzt 
halb Stoff 
halb Geist 
geistige Tiere

 Im Tierkreis des Himmels
scheidet der Horizont
die  Hälften
unentwegt

gebärend 
im Gespräch der Götter
das unendliche Horoskop

halb Stoff 
halb Geist

Geordnet durch den Himmel
 Tierkreis
 kreisend
um den Horizont des Betrachters
 am Aszendenten  im Osten unaufhörlich aufsteigend
beginnend mit 0° Widder
am Deszendenten unaufhörlich untergehend
beginnend mit  0° Waage

Wer? 
24 Stunden
Tierkreis-Himmel
kreisend um den
Horizont 
des Anthropos
Lichter des Tages
im ewigen Rad





3. Woche 2021

sieben von neun Lichtern im lichten Vormittag
zwei
 'labile Aggression'
 im dunklen Reich der Instinkte
des Gemeinschaftstriebes


im Quadrat 
= Gleichzeitigkeit 
mit Saturn
wandert Schneider
 Mars
Schärfe
zwischen Mörder und  Chirurgen
durchs Gewebe
der Gemeinschaftswesen


 Schneider  Mars
vereinigt   mit Denker
Uranus
Mittwoch /Donnerstag
in Stier
 2. Stadium 
 Anwesenheit 
bewussten Horizonts 
'Anthropos'
im Spiegel des Himmels

Räuber Mars
oder Banker
 den die Herdentiere
 im Zoo der Zukunft gebändigt
haben werden
ihm Reverenz erweisend im Geist
in der Zivilisation
der Zukunft
als bewussten
 Gemeinschaftssinn
des Herdentieres 
Stier
in uns
zur Zeit durch
Venus
auf dem Pilgerpfad 
in Steinbock
wo allein das Lebensnötige
Platz hat
nach dem Übergang
von
Schütze in Steinbock
vom Zeitlichen ins Unzeitliche


denn
Saturn
Uranus
Neptun

Steinbock Wassermann Fische
sind als Unzeitliche 
in uns
in ihren Herrschern
und Häusern

die unverletzlich als
Tao
im 
Anthropos' 
- daher unserem -
 Unbewussten ruhen
und langsam im Tierkreis wandern
 Menschen-Bewusstsein
bauend


und in unserem von ihnen
 vor-geformten
Einungsgemüt
mit Venus wandernd
beginnt 
die Woche mit dem heiligen Montag
heilig im Sinne des Elements
 Wasser
und dem Sprachsinn des fühlenden
Viertels alle Dinge
Wasser-Merkur
auf 12,8 Steinbock
das  1305 die
in diesem Element sah
welches vorformt
was
 im Tierkreis
auf den drei Stockwerken
Element - Seele - Geist
in den Funktionen des 
Wassers 
aufscheint
im Fühlen





Dienstag/Mittwoch/Donnerstag
noch einmal
Mars/Uranus
 unerwarteter neuer Ursprung
 unter
 Menschen und
Dämonen

gleichzeitig im Quadrat 
mit dem Geist der
Versöhnung durch Verstehen
Jupiter
seitens des Himmels
als  Quadrat
- Liebe Steit
 und  Einsicht -
mit
der Erde

Aquarius 
Wassermann
Geist wurzelschlagend durch
Uranus
Mars
in Stier
in der 3. Woche
2021
mit dem Geist-Samen 
des Heils
Saturn
Jupiter
Merkur
noch im Knospenstadium
wobei die Wurzeln der Venus
wie Worte im Gebirge
langsam
aber dauerhaft 
wachsen

was der Sprachschatz des  Merkur
in Wassermann 
im Geist spiegelt
was wiederum Stier
das Herdenwesen
zu spiegeln hat

durch Venus 
Göttin der Herden
in Steinbock
Venus
 Hauptsache
 nicht überladen
durch Aktuelles
auf die Pilgerfart durchs Gebirge
der Zeit
gegangen
ansonsten 
schleunig und rechtzeitig
 entlasten

während Sonne
 Herz des Anthropos
 durch die Herzen der Männer
anwesend 
bei den Menschen

am Mittwoch Abschied 
von Steinbock
nimmt im

Aufschwung des Herzens
im freien Denken
Sonne 
Herz
in Wassermann

Universum der 
Symbole 
sich spiegeln lassend
im Gelebten

Am Mittwoch
Sonne 
im ersten Grad Wassermann
vereint 
mit Mars
des Luftelements
auf 0,8° Wassermann
in Neu-Geburt im
 Reich der Gedanken

Am Sonntag

die nicht
überaus beliebte 
aber väterlich  ordnende
Sonne - Saturn
- Konjunktion 
im Wassermann

Diese Woche
ein wahrer Himmels-Komplex
ist es der im
zweiten
Wassermann-Stier
Spiegel
wirkend ist
in der Herde

große himmlische Wurzelzeiten
ereignen sich
im Anthropos
 in uns
auf seiner Pilgerreise
durch den dunkel-
 weiblichen Himmel
der die männlichen Lichter
tröstlich
enthält




"... dass es immer noch Teile unserer Persönlichkeit
gibt, die unbewusst, die noch im Werden sind, wir
sind unvollended, wir wachsen und verändern uns.
Und doch ist die Persönlichkeit, die wir im nächsten
 Jahr sein werden, heute schon anwesend, nur liegt
sie noch im Schatten."

C.G.JUNG: Ges. Werke 18/2,  § 38



Entwurf: 17 1 2021, UTC: 15:28 u. 15:36.
Murnau, den 18. 1. 2021 UTC: 18:32.

Dokumentation:


und, nach  Korrektur,  Sonne am Ende





















Montag, 11. Januar 2021

Himmel von Erde gespiegelt - Mars kommt zur Hilfe oder der Vogel am Boden der gefresen wird vom Hunger des Feuers

 

 11. - 18. 1. 2021 0:00 UTC
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier  Elemente FeuerErdeLuft und Wasseraus den Jahren
 1603, 1802, 1980 und 1305
(Anklicken vergrößert)  


Christentum

" ...  [das] im Unterschied zu anderen Religionen ... ein Symbol
 lehrt, das die individuelle Lebensführung eines Menschen- 
sohnes zum Inhalt hat und diesen Individuationsvorgang 
sogar als Inkarnation und Offenbarung Gottes selber auffasst."

C.G.JUNG
Gegenwart und Zukunft
Ges. Werke 10, § 300


Glaube

" ...[ist]  eigentlich ein sekundäres Phänomen, welches darauf
beruht, dass uns primär etwas zugestoßen ist, das uns
"pistis", d.h. Vertrauen und Loyalität einflößt."

ebd. § 294


dieses, "dass  uns primär etwas zugestossen ist":  mein 'einmaliges Erlebnis' erscheint, deutlich im Tierkreis, indem es markant mit der Saturn/Jupiter-Konjunktion auf meinem Sonnen-'Herrscher -  Neptun - im Herbst/Winter 1980/81 parallel läuft und mich Gott in meinem Herzen traf, als Erwärmung, die nie mehr von mir gegangen ist.

 Danach, anfang Januar: Saturn/Jupiter über dem Neptun meiner künftigen Frau, ( erfreulicherweise körperlich, im ersten Haus) von der ich noch  knapp 2 Monate, nichts wusste, dann, nach Rückläufigkeit,  treffend Versammlung, exakt als Saturn/Jupiter erneut über dem Neptun  meiner Frau, Herrscher ihres 7. Hauses  = die Begegnung,  
Für mich war die Begegnung  mit ihr   Begegnung mit Liebe, Ordnung und Fügung als Geschicktes in  der Liebe dieser blühenden Frau zu mir.

Es kann die Betrachtung der Woche immer nur den 'all - gemeinen' Wurf des Schicksals oder
Samens von Zeitgestalt beschreiben,  nämlich im rotierenden lebenden Trichter der Sonnenfamilie in ihrem Spektrum  von  Amplituden über den Längen und   Breiten der Nordhalbkugel,  die sich einmal pro Tag im Himmel umwälzt  ... abstrakt projitiert als wandernden Spirale des Moments,  die im täglichen 'Tornado'  über jeden Ort der Landschaft wandert. In der Spirale hat jeder Ort der 360 ° des Tierkreises zwischen unten,  der 'Spitze der Tülle', und dem oberen Rand seinen Platz - es ist ungeheuer tröstlich im Chaos der Wahrnehmungen seinen Ort zu wissen und zu reflektieren.






Gott sei Dank, der Du uns 
in unserem Aszendenten
unseren Platz
in Deinem Tag
zugeordnet hast

in dem wir 
nach unserem Herzen
unserer Geburts- Sonne
leben können
und erwartet werden

wo alles auf jeden und jede
von uns
voller Wunder
wartet

weswegen die Weisen
so still sind


2. Woche 2021



2. Woche 2021

Mars 
+ Uranus
in Stier
spiegelnd 

solange
Saturn/Merkur/Jupiter 
in Wassermann

so eng zusammenstehen, näher als 5°,  wirken sie - so die astrologische Hypothese - zusammen, als Konjunktion gleichzeitig über Steinbock und Schütze nach Art des Wassermanns = geistig, knospend, dazu noch mit Merkur's Herrschaft über Wort und Zeichen.
Wassermann -  überzeitliche Ideen
gespiegelt von
Uranus in
Stier
beherrscht von Venus
in Steinbock

 in stetigem Quadrat
der Erde
Stier
mit dem Himmel

darin
Saturn/Merkur/ Jupiter 
in Himmels -/Geist 
des Luftelements


Wassermann
Ursprung im Geist
heilenden Gleichnisses 
von der Unschuld her 
Fische 
aufsteigend

welcher die Erde erreicht 
als Ruf des zweiten Tages
Wassermann = Himmel
widerspiegelt  
in Stier = Erde
 
durch geistige Knospen an den
Gewächsen und Verbänden
der Erde
dazu kommt über 2 Wochen
Feuer auf Erde
Mars 
 in der  Vereinigung
in Konjunktion
nächste Woche









Saturn = Konsistenz
Jupiter = Fügung
Merkur = Artikulation

gespiegelt von

Uranus = Ursprung
Mars = Geburt

Ursprung des Himmels
Uranus
in den Gemeinschaften
Stier
durch Mars

das Einzelwesen

"große Dinge
haben kleine
Anfänge"

Anfängern folgen 
Gründer
 welche 
 Milieu der Venus
Götter der Paarungen
 und Verwurzelungen
 revierhaltende  
Stiere sind

also der Wink zu
Gründungen diese Woche
die den Himmel
widerspiegeln
in Dauerhaftigkeit
soweit 
man dem Unbewussten
in Unschuld
 bewusst
die Führung überlässt

dabei entstehen in dieser Woche parallel 
zu Venus am Himmel
 in Steinbock
gespiegelt auf Erden in
Zwillinge

Regelungen
die das Zeitliche 
überdauern
und die gemäß
Merkur 
in Wassermann
noch nicht in der Zeit 
der Blüte oder Frucht 
 sondern
im Stadium 
der Knospe 
sind

während das Herz des 
Anthropos und der Sophia
Sonne
in Steinbock
diese Woche

in uns im väterlichen Geist
der Treue und Loyalität 
zum  Anfang
schlägt
und zur Vereinigung wandert mit
Pluto
 brüderlicher Gott
 der Macht 
des Verzichts
welcher der Erhalt 
der Art
in Verantwortung übergegeben ist
dem kristallinen Verzicht 
der Seele auf
Abweichung 
vom Pfad des Herzens der
Kristallisierungen wie den
Tierkreis
 ermöglicht

und es ist Venus auf ihrem oben-beschriebenen Weg beschieden, dass sie auf ihrer Steinbock-Pilgerschaft an die hohen geistigen Orte von Luft und Wasser - Denken und Fühlen - gelangt, wo Herz und Hirn der beiden Elemente im Geist vereint sind in winterlicher Ruhe.



Entwurf 10. 1. 2021, UTC: 15:37.



Weil's so schön ist:



Murnau, 11.1.2021, UTC: 


Dokumentation: