Montag, 24. Februar 2014

Sonne nährt ... das Weltenkind und die Kinder des Hintergrundes

24. 2. - 3. 3. 2014
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305 
 (anklicken:  "Nachtansicht" groß)


 … reine ortlose Astrologie
als mundanes Tagebuch

Himmlische Wasserstände
über der  Murnauer Boje
von Montag bis Montag
(die wichtigsten)

24. 2. 2014
und darauf  beruhend
Mundanomaniacs
Chronik der Zeichen und Zeiten
als
Himmel in Erde und Erde in Himmel spiegelnde
Himmelskonstellationen
Nordhalbkugel
als Anregung zum Wahrnehmen und
als Schule des
Beobachtens der astropoetischen Einschlüsse der Woche
also zum eigenen
 Vor - und Nachsinnen
über die
Gleichnisse des himmlisch Gegebenen


und es ist dieser Blog aus 2010
der mein Weltenkind diese Woche geworden ist
ein astrologisch-psychologisches
strenges aber liebevolles Viereck
aus Kommentaren und ihren über 100 Aufrufen
herübergespiegelt aus
der dionysischen Julia
aus der geteilten Frau
und aus Schlangen und Panthern
die offenbar in Ruhe gelassen werden möchten
in diesem grünen Dschungel der immer da ist
Welt wo für alles Platz ist
auch das unverlierbare alte Gemäuer
sowie die alte Angst die in Ruhe gelassen werden möchte
mehr nicht



und mit der Mondbarke hinab den Fluss dieser Woche  treibend
 über
unsere Seelenhorizonte heute noch reisend
die geistigen Aufschwünge der Versöhnung …hinauf …
bis in den Nachmittag
hoch im Tierkreis zum Zenit der Zeichen

und zur Vereinigung morgen am Mast der Barke
MOND PLUTO
Jetztgott und Immergott
samt URANUS und JUPITER
an Backbord und Steuerbord
(alte Regel an der Küste:
der Bootsmann klebt Dir Eine mit Rechts
welche Backe wird rot? Die linke -
siehst Du das ist Backbord
Backbord heißt: Achtung: hier komt Dir  links was Schweres entgegen …)

und aus Bord und aus dem Mast sprießt
das Laub des frischen belebenden Wahns des Dionysos
und schockiert die Freibeuter
lähmend vor dem Gott …
"Dionysos ist Gemeingeist"

Mond …
das sind wir alle
das sind die Nachtweiten in uns
die immer da sind ob wir zum Bäcker gehen oder zum Zahnarzt
oder auf die täglichen Äcker
oder unsere nächtlichen Äcker besteigen
voller Freude auf die
Umarmung im Schatten

aber sein treues Horoskop nicht zu kennen
im Einmaligen
welch eine Zeitverschwendung


am Donnerstagmorgen endet die Mondnacht kurz vor Sonnenaufgang um für Samstag und Sonntag gänzlich im Licht der Tagsonne zu verschwinden
 … scheinbar ganz weg
aber immer da

 und es sind „Mond“ wir alle
immer da

... die wir diese Woche im Zustand der Vergeistigung des Gemüts
durch Steinbock – Wassermann – Fische
Maß – Freiheit – Güte
pflügen auf den Wellen der Nacht
und die Merkenden
merken es und breiten die Flügel aus des
Gottes der Schmetterlinge
was in uns allen ist
und geboren wird
 helle Nacht in dunkle Welt
Montag
bereit zur Niederkunft bei Dionysos in der Mythe
oder bei seinem Urgroßvater am Himmel der Astrologen

und vorher zum später Donnerstag Anwesenheit beim  Dialog von Geist und Psyche
zwischen dem erfahrenen Merkur und dem prinzipiellen Saturn
also ein Dialog zwischen Freiheit der Rede
und Treue
die dem Vatergott dient

und vorher am Mittwoch
Anwesenheit beim  Liebes- Disput zwischen
dem Räuber in der Liebe und den Frauen
des Königs

morgen am Dienstag aber
die historische große  Seltenheit
das Anknüpfen an die Helden der Entsagung
auf höchster Ebene
das Bild ist reif und spät


Sonne aber nährt in der Güte des Meeres
das Weltenkind und
die Kinder des goldenen Hintergrundes

Geschrieben und gespeichert am 24.2.2014, UTC 14:35
Gepostet: 14:55


Kommentare:

  1. ***************************************************************

    Lieber Mundanomaniac,

    zu Deinem heutigen Geburtstag

    alle,alle guten Wünsche!

    Mögen Deine Erkenntnisse weiterhin fließen
    und gesegnete lichtvolle Wege finden!!


    Herzlichst gratuliert Dir

    das inzwischen 28jährige Liebesgespann

    Mythopoet (Fisch mit Steinbock-AC)
    und Partnerin (Fischin mit Skorpion-AC)

    AntwortenLöschen
  2. hier gratuliert - ganz unastrologisch, weil ahnunglos - manuela (auch eine fischin, aber eben nur fischin)
    genieße und sei glücklich!
    m.

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Mythopoet,

    für Eure guten Wünsche dankt dem "Liebesgespann" Fische + Fische das Liebesgespann Fische + Jungfrau.

    Deine Betrachtungen und Anregungen von den übergeordneten Bahnen der Steinböcke aus sind immer immer willkommen und in ihrer Art einzigartig.

    Liebe Fischgrüße
    Mundanomaniac

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manuala,

    Deine 'unastrologischen' Glückwünsche haben mich gefreut. Als Fischin sehe ich Dich vielleicht astrologisch begriffslos, aber niemals ahnungslos, das können Fische gar nicht sein.

    Mit liebem Gruß

    Mundanomaniac

    AntwortenLöschen