Montag, 20. April 2015

3 Baustellen unter dem Himmel - mit Korrektur




20. - 27. 4. 2015
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305
 (Anklicken vergrößert)



 Murnauer Boje
Himmlische Wasserstände
von Montag bis Montag

(die wichtigsten)

20.4. 2015

und darauf  beruhend
Mundanomaniacs


Chronik der Zeichen und Zeiten
als
Himmel in Erde und Erde in Himmel spiegelnde
Konstellationen der wandernden Lichter
über der Nordhalbkugel

  Anregung zum Wahrnehmen
 Schule des
Beobachtens
astropoetischer Einschlüsse der Woche
zum eigenen
 Vor - und Nachsinnen
über den
Gleichnissen
 des himmlisch Gegebenen über der
Erde in der
Sonne – Planeten – Familie



Nach dem Schweifen nun das Sammeln
nach Widder nun Stier
nicht zu vergessen im Mittelalter hieß es
in Europa vom Stier-Ort
"Stadt macht frei"

aber natürlich längst
ist die Stadt überlagert vom Geflecht
der Stadt-Zwänge

so ist dieses himmlische Fest der
Venus
des Merkur und jetzt auch von
Lichtgott Sonne
auf den himmlischen Wiesen

in einiger Verlegenheit um
nichtüberlagerte freie irdische Wiesen
auf denen ihr Fest sich
im Menschen spiegeln
dürfte

also die vier Wochen wo
Lichtgott Sonne
und Mitgötter
Merkur  noch 2
und Venus noch drei Wochen
mit Sonne zusammen im Weideglück
„ im Klee“ wie der Berner sagt
himmlisch  grasen
d.h.
 Frei Grasen
bei diesen Spielen bleiben die Ränge
der himmlischen Amphitheater
auf Erden
zur Zeit spärlich besetzt
fast nur ein paar Alte
und ein paar Primitive
glauben noch


und doch will jedes Gestirn und sein Weg
irdisch gespiegelt sein um zu sein
„Himmel“
verlangt nach
„Wurzel“
denn
Gottes Traum des Schafes
und der Kuh spielt
mit dem Saft der Gräser

*

aber beginnen tut die Woche auch als Quadrat
Mars in den Zwillingen
mit Neptun in den Fischen

Mars herrscht im Tierkreis über sein unteres Tor
Neptun über sein oberes Tor
so sagt der Tierkreis
Fische
spiegelt 
Widder
und umgekehrt
im Anfang

„Finsternis lagt über der Urflut
und Gottes Geist schwebte über dem Wasser"

Mars und Neptun proben das ewige Spiel
der sichtbaren und der unsichtbaren Hälfte
der Kugel

vom nicht sichtbaren Sauerstoff des Lebens
„Geist“
oben


und vom sichtbaren Leib
und seinem Schatten
unten

wo jetzt Mars in den Zwillingen in seiner strahlenden Dunkelheit in
Resonanz
mit dem gütigen Licht in dem Gottes Geist spielt
in den Fischen

dazu passend am gestriger Sonntagabend
auf ARTE

der jüdische Beitrag
Hollywood:
Humphry Bogart
meets 
 Menschen im Weltenkrieg
"To have and to have not"

Also  diese Woche drei Kapitel:

1.   Sonne zieht um ins Vereinnahmen

2. Mars und Neptun streiten um Vormarsch oder Rückmarsch ins Leben
3.  Venus und Merkur vereinnahmen in stärkster Resonanz zu Jupiters Verausgabung

Venus und Merkur um des Wachstums der Wurzeln willen 
und der Blätter und Blüten
geben nichts her als den Saft der grünen Wesen
der auf seinen Wegen zu Blüte und Farben wird
auf welche im Zeichen der Mitte
das Sonnenauge wartet mit
Meister Jupiter und seinen Bildern
der versöhnenden Verknüpfungen

(und ohne eigene Teilnahme wohnen der Woche bei
Uranus Saturn und Pluto)

und die Mondwelt der Träume ...

und Mond möchte träumen wo doch die Realität der Herdenwelt grade meint das helle Licht der Ratio gezieme hier

Mond dann ab morgen bis in den hellen Donnerstag hinein in den weltverrückten Zwillingen und ihren kritischen Gefilden wo die Träumenden von den Weltklugen verlacht oder leicht auch ausgenommen werden

während selbige Kritiker sich am Donnerstag beeilen müssen den ab Mittag ist Mond daheim im sanften Wahnsinn des Triebs zum Weibe und des Weibes zum Mann
diese inneren Strömungen aller romantischen Säfte hin zur Brautschaft bauen immerdar den Korallenstock  der Familien auf in denen die Seelen ihre Behausung finden.

Sonntag dann bietet den Träumenden die impressionistische Teilnahme an Jupiters extravertierten Versöhnungen.

Geschrieben am 20.4.2015, UTC13:40 in Murnau
gepostet UTC:

es ist anders ...

noch rechtzeitig vor der neuen Woche entdeckte mein Bewußtsein den Irrtum:

dieser Woche habe ich einen falsche Gestirnsstand unterlegt, ich habe Venus mit Mars verwechselt.
So sieht in Wahrheit die Woche
von uns aus gesehen aus:



20. - 27. 4.2014



Es ist Mars der blinde Macher und nicht die sparsame Venus der im Dialog mit dem verausgabenden Jupiter die Wurzeln der Gemeinschaft deckt.

Und Venus war es, die im Quadrat mit Neptun dem milden Geist des Mysteriums
die Resonanz der nachbarlichen Offenheit
darbot am Anfang der Woche.

Gepostet 2015, 4,26, UTC 16:11.


Keine Kommentare:

Kommentar posten