Sonntag, 3. Februar 2013

" Ausweglose Umstellung“ und der "Waldgang"



Die Sterne des 2. Februar 1943 sehen die Kapitulation des in der Eishölle erstarrten Nordkessels von Stalingrad, während der Südkessel mit dem frischbeförderten Feldmarschall Paulus vor zwei Tagen die Hakenkreuzfahne gestrichen hatte.
Eins der grauenhaftesten Massenschicksale in der Menschengeschichte, das am 28. Juni 1942 im Zeichen von Sonne/Jupiter begann,  öffnete  die letzte Kammer für die Eingeschlossenen: Gefangenschaft in Hunger, Hass, und Kälte … „es gibt kein hoffnungsloseres Schicksal“ … fünftausend kehrten zurück von 300.000, die auszogen.

Massenschicksale, das Verwickeltsein ins Massenschicksal … in meinem ganzen bewussten Leben war mir einziger echter Wert vor (Schmarrn, hinter) den Augen, das, wovon jeder einzelne von diesen 300.000 geträumt haben mochte: ein unauffälliges geborgenes Familiendasein an einem Sommertag in einer friedlichen Welt … so in mir das Bild von den Träumen der Stalingrader (auf beiden Seiten).
Einer der mir nahestehenden Denker hat das Daseinsbild dieses erträumten Nichtverwickelten mit strenger Hingabe ausgemalt:

„Wir tragen noch weitere Umstände bei, welche den Typus des Waldgängers unverzichtbar machen, auf daß der sich, um der Unabhängigkeit und Freiheit seines Menschseins willen, dem dreisten Zugriff des Apparats entziehe: Denn für den Feind gilt auch die Gewalt, welche aus dem Wahn an die Vernünftigkeit des Mehrheitsbeschlusses ganze Völker unter die Knute zwingt. Alles Wirkliche und alles Wahre, ja das Leben selbst wird von den Aposteln dieser Religion auf die von ihnen gesetzten Lebenslügen ihrer letzten Zwecke mani-puliert und reduziert. Aber nichts ist davon wahr, nichts davon gerecht, nichts evident, weil das Axiom selbst nicht stimmig ist. Der „Waldgänger“ weiß um das Gelichter: „Es ist die gleiche Macht, die ihm Eide abfordert, während sie selbst vom Eidbruch lebt.“Er weiß ferner: „Die ausweglose Umstellung des Menschen ist seit langem vorbereitet, und zwar durch Theorien, die eine logische und lückenlose Welterklärung anstreben und mit der technischen Entwicklung Hand in Hand gehen. Es kommt zunächst zur rationalen, sodann auch zur gesellschaftlichen Umkreisung des Gegners; dem schließt sich zur gegebenen Stunde die Ausrottung an. Es gibt kein hoffnungsloseres Schicksal, als in einen solchen Ablauf zu geraten, in dem das Recht zur Waffe geworden ist.“Ernst Jünger, Der Waldgang, 1951.

Das Himmelsbild des 2.Februar 1943 – ein Lehrbild:

2.2.1943, Stalingrad Mittagsstand



Sonne endgültig eingesponnen in die Resonanzen des Pluto der vor 14 Tagen damit begonnen hatte, Sonne abschließend in der Sonne/Pluto/Opposition zu strangulieren; Höhepunkt jener Opposition, in welcher der Weg der Sonne = Weg des Eigenwillens – endet, der im Zeichen der Sonne/Jupiter/Konjunktion am 28.6. im Krebs begonnen hatte.
Mars, der Angreifer vom 28. Juni nun (gemeinsam mit „der Heimat“=Mond) in der Liquidierung „Auflösung“ durch Neptun/Quadrat/Resonanz.
 Antwort auf die Frage: Wie lange dauert die Schlacht? Nämlich: bis Mars das Neptun/Quadrat erreicht hat.
Das erinnert an den 8.5.1945 …

8.5.1945

… wo es nicht das Quadrat, sondern die Opposition von Neptun tat – wieder mit Mond: Kapitulation von Wehrmacht und Volk.

Und Mond am 2. Februar 1943 wieder, wo er am ersten Tag der Offensive war: im Steinbock …

Und Venus, die Verteidigung? Wie am 28. Juni Venus in Uranus- (=Menschheits) -Resonanz. Und die ‚andere‘ Idee der Verteidigung ist mit Venus in den Fischen, in der Lösung,  angekommen und erfährt folgerichtig die Auflösung, denn ab nun waren nicht länger die Überfallenen sondern – Rollentausch –   ausschließlich die Eindringlinge in der Verteidigung.
Also: Mars/Neptun: ein neuer Mars, Venus/Uranus: eine neue Venus.
Und obendrein: Venus in den Resonanzen von Wasser und Erde, zweier Königskonjunktionen, zwischen 0,3° und 1,4° Fische.
Mit dem Türöffner des grünen Mars beginnt das Vordringen des grünen Zorns des unterdrückten und von den Nazis gehassten weichen Elements … und mit der Resonanz des erdfarbenen Mondes auf Venus am 2.2.1943 zeichnet sich für die Seite  der Verteidigung – nach dem Rollentausch – der Mond in den Fischen, = die Lösung in der Heimat,  ab.
Weltgedenktag Kapitulation in Stalingrad. Weltgedenktag des weichen Elements und des wurzelnden, anonymen und weisen Daheimseins als Einzelmensch auf der Erde.

Geschrieben und gespeichert 3.2.2013, UTC 14:26, gepostet: UTC 14:38.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen