Sonntag, 6. November 2016

Mars und der Durchbruch eines neuen Denkens

7. - 14. 11. 2016
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Farben  und  Elemente Feuer, ErdeLuftund Wasser
aus den Jahren 160318021980 und 1305
   (Anklicken vergrößert)

 7.11.2016Die Darstellung der Wochen bedeutet für den Chronisten eine Erziehungsarbeit des Denkens durch das Selbst. Das Selbst ist uns Westlern aber unbekannt. Es ist der unbewusste ständige Beobachter im Raum, von dem JUNG spricht.

"Bewusstsein (Taghelle der Psyche) = einer der Archetypen des Unbewussten. ... Diese nicht ganz einfache Sachlage rührt daher, dass das Ich die paradoxe Eigenschaft hat, sowohl Subjekt wir Objekt seines Wissens zu sein, anderenteils daher, dass die Psyche keine Einheit sondern  eine „Konstellation“ ist, in welcher es neben der Sonne noch andere Lichter gibt. Tatsächlich wird die subjektive Ichpersönlichkeit, m.a.W. also das Bewusstsein mit seinen Inhalten, in seinen verschiedenen Inhalten, in seinen verschiedenen Aspekten von einem unbewussten oder vielmehr im Raume des Unbewussten  befindlichen Beobachter gesehen."
C.G.Jung Ges. Werke  XIV/2,  §167


Meine Vorhersagen sind sinnlos, wenn sie nicht das sind:
Zeitteig für uns alle aus dem allein jeder Einzelne hier unter dem Nordhimmel sein „Brot“ ausbäckt mit den je individuellen Gewürzen.  Was zu üben ist, ist  Doppelexistenz. Hier in der Zeit zu sein und gleichzeitig in der Ewigkeit, d.h. in der außerzeitlichen Umgebung vor und nach der Endlichkeit.

Meine Geräte sind die Sterne als Namensgeber der Zeit, Erbe unserer Väter in gemeinsamen Zeichen, älter als alle bekannten Religionen vom Westen bis nach Indien. Und die Lichter und Planeten als die gestirnte Verwandtschaft des Künstlers Sonne  in der Mitte der Lebenden.


Sonne in unser aller Skorpion
Verzicht aus Liebe
Aufgehen des Details in der gemeinsamen Farbe
Füllen wir die Zweierform mit der Liebe
Unseres Herzens
Dann ist Skorpion  d  a  s  mächtige Zeichen
Unter den zwölf
Das der Resonanz von Ungebundenheit Wassermann
Verwurzeltheit Stier und Eigenwillen Löwe
standhalten kann
Und nun ins Einzelne: aus der Sicht des mundanomaniac:  




Skorpion: ruft aus dem kosmischen  Teig jenen Anteil ins Leben,  der mit einem relativen Übermaß an Verzicht auf Beliebigkeit zugunsten von  Form ausgestattet ist.
Derlei wird geboren während  2 Stunden 48 Minuten  jeden Tag in unseren Breiten und deren Herzen werden  zwischen dem 23.10. und dem 22.11. geboren.
Und in dieser Woche erleben die Herzen im Skorpion die alljährliche Vereinigung mit dem Neptun der Erde für 800 Jahre auf 18,9° Skorpion am Donnerstag.
Un-sinnliche Astrologie der 4 Elemente ist ein Übungsfeld für das quaternäre Denken (Wiki:   Als quaternär (lateinisch: quaternī, „je vier“) bezeichnet man Objekte oder Strukturen, die aus vier Teilen bestehen und aus diesen Elementen zusammengesetzt ...) u n d  Beobachten, und stellt eine Hilfsebene dar angesichts der 12 Häuser und Zeichen, dieser Vielheit, aus und in der wir bestehen, die nur das Selbst von außen beobachten kann, innerhalb und außerhalb der Person.
Und Neptun der Erde? Neptuns Reich, gleich in welchem Element, ist der erste Spiegel des Tierkreises von dem es parallel im Schöpfungsbericht heißt:

„ Finsternis lag auf der Tiefe und
Gottes Geist schwebte über den Wassern“
Moses 1.2.

Das ist in astrologischen Grammatik übersetzt

 Fische =Anfang oben
im Spiegel des Wassers
Widder = Anfang unten

Etwa wie Gottes Liebe gespiegelt in Gottes Zorn, der aus dem neugeborenen hungrigen Leben schreit, und zum Jäger wird und Schneider der scharfen Kanten und Zähne und der  in  Gestalt des Mars heute noch und morgen ein letztes Mal in Steinbock die kurzen Haarschnitte verpasst  a la Johanna v. Orleans.
Ab Mittwoch mit Mars in Wassermann sind dann die befreienden schrägen Schnitte der fremden Art dran.
Zu erinnern ist in dem Zusammenhang an die in der griechischen Antike wohlbekannte „Schiefe Schachtordnung.“ 
Und gleich am Donnerstag Mars‘ Vereinigung mit dem blauen Luft- Mars von 1980. Diese Verdoppelung des Mars mit Mars/ Luftelement im Luftelement = Wassermann bringt dann den blinden Durchbruch einer neuen Art des  Denkens.

*
Venus nun auf ihren resonanzfreien Weg durch Schütze  erfährt in der  ersten Wochenhälfte den geistig heißesten Ort des Jahres: die  Königskonjunktion von Saturn und Jupiter im Feuerelement von 1603 sah die Sonne auf 26° und Venus auf 27° Schütze – mit dem Feuer- Mond in Opposition auf 24,8° -  ein Resonanzkomplex von drei heißen „roten“ Graden beieinander.
Was ist das? Feuer = Element des Anfangs im Tierkreis, danach kommt Erde, Luft und als viertes Wasser.
Nun Anfang von was? Antwort: Schütze =  Einsicht in die Fügung des Himmels, die sich in etwas, für das wir kein passenderes Wort als „glücklicher Zufall“ kennen, vollzieht.
Diese Einsicht widerfährt mit Venus der Gemeinschaft der Herdentiere, bildlich gesprochen, und den fair geteilten Hälften von Beziehungen = Waage.
*
Derweil beendet Merkur, unsere Gottheit oder Teilpersönlichkeit, die mit der Unterscheidung, Untersuchung und Darstellung von Details in der Welt und in Beziehungen befasst ist, die letzte dritte Woche im Skorpion und wandert zum Wochenende in Schütze. Also Umzug nach dreiwöchigem Verweilen des unbewussten psychischen „Sockels“ unter unserem bewussten Rechen- und Sprachvermögen im Zeichen des Verzichts der Seele auf die kleinen „Freiheiten der Luft“ und des wurzeldunklen Genusses der Erde zugunsten der klaren Seele. Treue zu den Grenzen der Form gegenüber der Beliebigkeit des Formlosen..
Und zur frühen Wochenmitte vereinigt Merkur sein sprachliches Licht mit dem virtuellen grünen Licht der Venus  von 1305 die den Stier und die Waage des Wasserelements regiert in unserem Äon der vier Elemente.
Venus = Sammlung und Balance, des Wassers = des Empfangenden,  in Skorpion = der lebenserhaltenden Bilder seit 1305, vereint mit dem wandernden Archetypus der Worte und Zahlen  Merkur.
Eine Denkaufgabe höherer Raffinesse, für welche Jahrhunderte und mehr bereitstehen, wie sie es taten für das Erlernen des  Schreibens, Lesens, und Rechnens und die der geistigen Gesundheit förderlich ist.
Das Sichtbare vergeht das Unsichtbare besteht.
Und am Freitag hat Merkur die zweite paradoxe Vereinigung nämlich die mit dem „blauen“ Uranus des Luftelements von 1980 auf 28,4° Skorpion.
Das ist ein sehr großes Paradox: Uranus ist Gott des Luftelements im Zeichen Wassermann und damit der Freiheit der Mutation außerhalb der Ordnung der seelischen und realen  Zentren und des Formkanons des Skorpions. Und als solcher in Skorpion bezeichnet Luft- Uranus diejenigen Mutationen, die im Bereich der Leben erhaltenden Bilder des Verzichts auf Beliebigkeit und Ungebundenheit der Seele den Ursprung einer Modifikation im Bilderkanon darstellt.
*
Und vielleicht besorgen im Zeichen Saturns in Schütze die großen planetarischen Kreise der Atmosphäre wieder dafür, dass der Süden polare Kälte aufzuweisen haben wird, wie in den Wintern 1986/87.
Da aber die Quadrat-Resonanz mit Neptun  vorbei ist, ist statt maritim polarer nun kontinentale Kälte wahrscheinlicher.
*
Die Resonanz von Jupiter und  Pluto und bleibt weiter erhalten zwischen zeitlicher Fügung in die Paar Form in  Waage und außerzeitlicher Beständigkeit der Zweierform in Steinbock im Sinne gemeinsamen Karmas von Liebenden.

*
Der Uranus Menschengeist aber wandert weiter in der Empörung des Widders mit der Brisanz des Mars durch nun sein eigenes Reich Wassermann. Da Luft das Reich der Geflügelten ist, sind damit für 6 Wochen Ursprünge und  Entzündungen in und aus dem  Luftreich (der Ideen) angezeigt.

*
Und wie (fast) immer zum Schluss: Mond, der den Schoß des Alltags begleitet durch unser Dasein – den weiblichen, der aber auch dem Mann eignet und der statt außen innen ist.

Und gestern am Sonntag war Mond zu Gast beim lebendigen Mars und dem virtuellen Mars des Luftelements auf 0,8° Wassermann:  Ergebnis: der kurze und schräge Schnitt.

Bis späten Dienstagabend im Zeichen  Monds in  Wassermann, wo er sich leicht in der Arroganz des Geistes = „spiritus“ durch psychische Distanz über die Falten der Erde und der Seele hinwegsetzt.

Amerika ist in diesem Sinne ein Ursprung des Daheimseins in der Überfliegerei mit der Wassermann - Schwäche der Überheblichkeit.


USA
4.7.1776
“Signing of the Declaration of Independence completed”


Um 1:00 UTC Mittwoch schließen die Lokale in Amerika und Mond, der wandernde Gott des Schoßes ist nun in das tiefe eigene innere Chaos/Paradies =  Fische = Psyche gewandert,  aus der zeitlos und namenlos  neuer Sinn kommt durch Wandlung in Wassermann = Menschengott außerhalb der Polarität, noch Namenlos, und,  durch Wandlung in Steinbock  = Wort.
Der Name = Wort bezeichnet bei Johannes den „Anfang“

Ihm zum Spiegel dient das Menschenvermögen der Unterscheidung das als doppeltes Sprachvermögen sinnreich im Mythos der Zwillinge projiziert = „erkannt“ ist und das genau dem zwiefachen Sprachvermögen als Vermögen der rechten und linken Gehirnhälfte entspricht.
Zwillinge = Dritter Spiegel. Das Sprachvermögen gehört mir, den Namen von oben gibt der Vater.
Also Mittwoch in der Tiefe aller Lösungen Mond unterwegs mit den Gefühlen im ozeanischen Mutterschoß des Lebens Fische.

Alles dies in der bewusstseinsnächsten Schicht der Launen und Stimmungen.
Und zurück auf den Boden der Tatsachen kehrt Mond am Freitagmorgen, wenn das gereizte Klima des Widder die Träumenden empfängt,

was erst zur ersten Stunde am Sonntag abgelöst wird von der  organischen Verwertung,  die einsetzt durch den Stier, der im Übrigen in den Träumen der Seele Wassermann = den Himmel spiegelt.

Soweit also die Bemerkungen mundanomaniacs und des Chronisten, die das unbewusste psychische Höhen- und Tiefen-Wetter der Erde und seiner Bewohner darstellen gemäß der Sonnen-Familie in den Zeichen und Zeiten.


Gespeichert 6.11.2016, UTC 20:50. Gepostet: UTC 15:29.






















Keine Kommentare:

Kommentar posten