Montag, 18. November 2019

Venus+Jupiter tanzen am Wochenende am Tanzplatz des Feuers


18. - 25. 11. 2019
0:00 UTC
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier  Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
(Anklicken vergrößert)



 „phänomenologischer Standpunkt der Wissenschaft
[…]
zeigt deutlich, dass anstelle des Räsonnement,
 welches das Bewusstsein angewandt hätte, 
der archetypische Geist selbständig die Aufgabe
der Voraussage übernommen hat,  was bedeutet, 
dass die Archetypen eigne Initiative und eigne 
spezifische Energie besitzen, die sie nicht nur
 befähigen sinnvolle Deutungen (auf ihre Weise) 
zu geben sondern auch in eine gegebene
Situation mit ihren eigenen Impulsen und 
Gedankenformen Einzugreifen.“

Jung, Ges. W. XVIII/1, § 546


… die Grundidee, die dieser Chronik zugrunde liegt und die zu verstehen sie ausdauernd  versucht, ist in einer Art Architektur des Unbewussten genannt Archetypen formuliert,  auf jeden Fall in den Tierkreis-Symbolen des Trichters, besser des permanent rotierenden 'lebenden' Trichters Zeit, als un-endlicher Tanz auf den weichen Sohlen der Archetypen, der in der Seele des Menschen wiederhallt. Bei seiner  Musik ist Jupiter, tanzender Gottessohn,  Geist in  Gegenwart kleiner Leute

Also vorwärts mit der Architektur wieder einer neue Woche


47. Woche 2019


nahezu verharrend:
Neptun daheim in Fische
Pluto Gast bei Saturn
Saturn daheim in Steinbock
Uranus der Umwerfer
in den Herden

 Verweis auf frühere Betrachtungen

die Dynamik dieser Woche hingegen:

Schütze
Feuer
das erste Element
 das neue Licht
Venus
in Schütze
 am Ende der Woche vereinigt mit
Jupiter
in Schütze daheim

Hier kann man die Betrachtung vertiefen indem man nach dem Stockwerk der 12 Zeichen
das Stockwerk der vier Elemente anschaut. wo die Konstellationen der vier Königskonjunktionen der Elemente sich  an 40 Orten über den Tierkreis erstrecken.

man kann auch immer unterscheiden als wer man fragt, Mann oder Frau
denn für die Frau ist der unbewusste vollständige Ur-Mensch der Tiefe weiblich daher die frauenmäßige Betrachtung des Tierkreises, der mann-mäßig mit Widder beginnt -  und von der Frau, - bekanntlich aus Adams Rippe  daher mit seiner Herzens-Trommelei wohlvertraut,  mit Waage fortgesetzt wird

Tierkreis weiblich


nun also die vierer - Elemente- Welt, deren Betrachtung uns Abu Ma'Shar, Messahala  und andere Kollegen in Bagdad des neunten Jahrhunderts der Christen gelehrt haben. Seitdem können wir gemäß der vier Königskonjunktionen im Tierkreis die Zeit als  rhythmisch geflochtene Äone der vier Elemente begreifen, die für jeweils 800 Jahre,  wie Sockel in der Zeit, die Welt der Archetypen unterfassen. Diese Sockel gleichen symbolischen Knoten denen die rhythmische Welt der 12 Zeichen 'aufliegt'. Wir haben für diese 'Stockwerke' keine Sinne, doch wir können auf ihr Vorhandensein schließen, als Hypothese, und können sie erprobend beobachten.

Diese Chronik beobachtet seit 2007 diese elementaren Ereignis-Sockel  - Stockwerke im Trichter der Zeit  anhand der 40 Orte im Tierkreis an denen den 4 Elementen im Moment ihrer Königskonjunktion ihr Schicksal verkündet wurde for ca. 800 Jahre. Hypothese: die 40 Orte im Ring innerhalb der Zeichen, wirken quasi 'radioaktiv' aus der Tiefe des Unbewussten  vor-formend.

aktuelles Beispiel:  Venus der Nordhalkugel lief zur Donald-Wahl über 26/27° Schütze = Sonne+Venus des Feuers = der 'hellste Ort' im Tierkreis.


Und hier nun Ende dieser Woche 
Jupiter + Venus
26/27°Schütze
selber
Erde Luft- Feuer
mit
 Luft Neptun
und
Feuer Sonne +
Feuer Venus

somit am hellsten Ort im Tierkreis
seit 1602

also Tanz der  Venus mit Jupiter
auf dem Tanzplatz des tanzenden Feuerherzens
seit 1605
wovon der Spiegel 3° - 4° Krebs ist

und Sonne selbst
Herz des Jahres
geht Freitagnachmittag
unter die Tänzer
in Schütze am oberen Rand des Trichters
über dem Äquator


vorher aber ist noch eingeladen
das Herz zu
einem Fühlen und
einem Denken
eingeladen das  Herz von Venus
bewusst fühlend zu passieren
nämlich am Montag

Königskonjunktion im Wasser-element 1305




und am Donnerstag



schließlich
Freitagnachmittag
aus den Wasser-Kristallen
des Skorpions
in die Weiten
der oberen Ränder vom Trichter
der rotierenden Zeit auftauchend
Sonne in Schütze
das Herz unterwegs auf den
umfassenden Wegen
die die Sehnsucht der hinabtanzenden
Wasser des Himmels
sammelnd vereinigt
in Sehnsucht
sie zu spiegeln
die am Himmel scheinen
im schwesterlichen und brüderlichen Licht

denn es ist Schütze der Sohn-Geist
der sich im Schoß
 von Krebs spiegelt
als Beziehung von Geist
 zum weiblichen Unterleib


Mars die Geladenheit
des Archetypus der Ungeduld

schwingt sich am Mittwoch aus dem
Naturfeuer der Waage
in den Kälte- ‚Ofen‘
des Skorpions

und auf 0,8° Skorpion
wo die Form  gebacken wird
aus gemeinsamer Zeit
in Anwesenheit der Königskonjunktion
von 1305
gebacken von den  Äutoritäten des Fühlens
Saturn und Jupiter
Vater und Sohn der
Wasser-Könige
in der Tiefe unseres Unbewussten

danach ist für Mars im Rahmen des Verzichts auf Entnahme = Skorpion … erstmal für zwei Wochen Ruhe.

Wie schließlich auch für Merkur, der an unserer Himmelsbühne noch bis Donnerstag Raum verliert ab dann aber das Verlorene wieder gut macht - - -  eine verlängerte Runde Kristallstruktur  im Denken und Schließen
eine verlängerte Runde Beharrung im Verzicht
seitens Merkur
Zwillinge und Jungfrau
 wie für Sonne und Löwe bis Freitag
 und Mars und Widder ab Dienstag …

Entwurf, 17. 11. 2019, UTC: 16:21 und 16:36.
Murnau, 18. 11. 2019, UTC: 16:27.

Dokumentation:



















Keine Kommentare:

Kommentar posten