Montag, 14. Juni 2010

Von "Werbetrommelrührern , Selbstbeweihräucherern" und Rettern der User

14. 6. - 21.6. 2010
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305

( Anklicken vergrößert)

-->

Hier ein kurzer Beitrag zum Thema „Hausstreit unter Astrologen“ regelmäßigere Leser des Mundanen Tagebuchs werden sich vielleicht erinnern …
  •      mundanestagebuch.blogspot.com/2009/08/hausstreit-bei-astrologen.hl
  •    mundanestagebuch.blogspot.com/2010/01/4.htm
  •   mundanestagebuch.blogspot.com/2010/01/humane-astrologie-oder-galaktische.html
  •  
„Astrologix“ heißt das Astrologie-Forum in dem Mundanomaniac unter dem unverdächtigen, rein landschaftlich gemeinten Namen „Oberlandler“ von Dezember 2008 bis Weihnachten 2009 seinen Senf beigetragen hat. Seit dem 26.12.2009 ist ihm der Zugang zum Forum gesperrt. Darüber berichtete der Blog vom 4.1.2010.
Nun hat sich ein Astrologie-Begeisterter Leser, der unter dem Namen „Mythopoet“ den Mundanes-Tagebuch-Lesern nicht unbekannt ist, aus eigenen Stücken, wie man sagt, der undankbaren Aufgabe angenommen, seit dem Rausschmiss „Oberlandlers“ aus Astrologix, diesem, gleichsam durch die Hintertür, eine Stimme im Forum einzuräumen.
Das Internet-Forum „Astrologix“ wird von dem von mir her gesehen hoch achtbaren Schweizer Mathematiker und Astrologen Rüdiger Plantiko als 
"die deutschsprachige Referenzseite für Astrologie im Internet …"

bezeichnet. Leider hat der ständige Beobachter dieser Seite seit einiger Zeit allen Grund, sich um ihre geistige, mehr noch aber, um ihre seelische Gesundheit Gedanken zu machen. Das muss hier nicht weiter ausgeführt werden, weil jeder, den das interessiert, ja beliebig den Link im „blogroll“ anklicken oder sich ein Lesezeichen auf Astrologix legen kann.
Nun aber das Interessante und Außergewöhnliche: es ist zu einem zweiten Hassausbruch gekommen, gerichtet gegen Mundanomaniac und den ihn schätzenden Mythopoeten.
Der erste Ausbruch ist vielleicht einen Monat her, der Verfasser „Klaus“ hat ihn nach ein paar Stunden gelöscht mit der Bemerkung: „…lieber nicht“. Er enthielt nach meiner Erinnerung die Wertung, das Mundane Tagebuch sei eine Selbstparodie, … eine „erfolgreiche“ (?) oder „gelungene“ (?)… und am Schluss hieß es als Vorwurf, es sei - sprachlich -  "mit der Nagelfeile gefeilt".
Nun aber der neue, zweite Hassausbruch und Mundanomaniac fragt sich, ob er, aller guten und bösen Dinge sind drei, nächstens Personenschutz beantragen solle.
Wer sich das denkwürdige Pamphlet des sich „itto“ Nennenden zu Gemüte führen möchte, hier ist es, besonders zu beachten empfehle ich die Fülle der astrologische Argumente dieses Astrologen:
itto (639 Beiträge)
15-Jun-10, 21:15 Uhr (MEZ) 1. "stop"
hallo alle!
selten so ein gesülze gelesen, strotzend von ent-sinn-enden verallgemeinerungen und anderen verfehlungen wie tautologien und selbstüberhöhung und herbeisehnungen des schlimmen.
nehmt auf den kampf, hohooo, gegen die werbung, wo sie nicht hingehört, gegen die besserwisserei und gegen die verbreitung von un-sinn. und ich sage euch - wer scheiße verbreitet, wird in scheiße ertrinken.
prostmahlzeit!
schön, o. (Oberlandler) hat irgendwie im astrologix-chaos keinen zugang mit seinem nick.
wozu dann aber m. (Mythopoet) solche threads eröffnet, ist mir schleierhaft.
wenn o. so einen thread eröffnen würde - was sagte man ihm dann?
richtig! man sagte ihm, er soll seine werbung woanders machen und astrologix-user nicht belästigen.
und nun macht das einer stellvertretend für einen anderen. na super. danke. ich freu mich! leute wie ihr arbeiten munter am untergang von astrologix.
punkt.
im übrigen bin ich kein kollege von oberlandler. der ja "dort" scheinbar garnicht schreibt, dort schreibt ja ein "mundanomaniac"...
beispiel gefällig?
"
Der Mensch, der kein Maß hat, behält etwas Unfertiges. Es haftet ihm an, weil das Wollen den ihm zugeordneten Bereich des Erreichbaren überschreitet. Solche Menschen scheinen, wenn sie ihren Anlauf nehmen, am stärksten und ganz unüberwindlich zu sein. Dann aber verfehlen sie das Ziel und stürzen ins Leere; sie fallen in die unterirdischen Räume hinab.
"
da bleibt mir nur zu sagen: hoffentlich, und hoffentlich bald.
nehmt endlich anlauf, ihr oberlandlers und mythopropheten und "kollegen" und "sternenfreunde" und ähnliches gesocks...
weiters ist "dort", also an dem "ort", wo "hier", also auf astrologix, ich mir jeden weiteren hinweis darauf verbitte, als zitat zu lesen:
"
Das Streben des Menschen nach schrankenloser Freiheit und Unabhängigkeit ist titanisch, und wo es durchdringt, dort erscheint auch sein Regulativ, die mechanisch arbeitende Notwendigkeit, die als Korrektur eines solchen Strebens hervortreten muß.
"
na, wird die schranke nun endlich erkannt?

gg
itto

p.s.:
hier eine übersicht:
alleine im mundanforum gibts 5 threads in den letzten 3 monaten mit null antworten von mythopoet, die den begriff oberlandler enthalten.
alleine diese null-antworten-threads generierten gezählte 853 views.
zählt man die views der threads dazu, wo es antworten gibt wie später dann auch bei diesem hier, egal ob es 2 antworten sind oder 9, so gibt das gezählte eintausendachthundertundachtzehn views (1818).



und das bei gezählten fünfzehn (15) antworten, egal, ob da jetzt oberlandler in der threadbezeichnung dabeisteht oder nicht.
wie sehen diese deine threads aus? wie immer, nämlich so:
"
MYTHOPOET (124 Beiträge) EMail an MYTHOPOET senden Private Nachricht an MYTHOPOET senden Userprofil ansehen IP Addresse des Verfassers ansehen

20-Mai-10, 21:09 Uhr (MEZ)
"Mundanes Tagesbuch: "Angela läßt schießen""
Hallo zusammen!

Nicht ganz in Vergessenheit sollte geraten
Kamerad OBERLANDLER/Mundanomaniac,
dem das Einloggen bisher noch nicht
wieder ermöglicht wurde.
Seine neueste Betrachtung:

 "Angela läßt schießen"

Mit besten Grüßen
Mythopoet "

also weißt du, du bist schon von anderen astrologix-usern darauf hingewiesen worden, daß solche threads hier nicht erwünscht sind.
mit deiner null-veränderung-haltung schaffst du´s, daß ich mir mittlerweile wünsche, daß deinem kamerad das einloggen nie wieder möglich sein wird und er ähnlich wie andere werbetrommelrührer und selbstbeweihräucherer schon vor ihm endlich in vergessenheit "geraten" möge.
dem jeweiligen adepten/fremdbeweihräucherer solcher leute wünsche ich, daß ihr traum auch so groß zu sein wie ihr jeweiliger angehimmelter endlich in erfüllung geht und sie den weg nach draußen eben durch den spalt unter der tür finden.
sollte ich nocheinmal über einen thread von dir nach solchem muster stolpern, werd ich mir höchstpersönlich für die beworbene adresse jeden tag 10 minuten zeit nehmen, um werbung der ganz besonderen art dafür zu machen...
könnte ich mich an die namen derer erinnern, die sich vor dir/euch ebenso aufgeführt haben und dann in den genuß einer spezialaufmerksamkeit kamen, ich würde dir den link dorthin zum behufe eines zwanglosen informationsaustauschs hierherschreiben - nur: an die kann sich niemand mehr erinnern...und hier sind sie jedenfalls alle nichtmehr.

Der Vollständigkeit halber sei hinzugefügt, der Astrologix-Astrologe Klaus hat sich nun bei der Gelegenheit doch auch getraut und seinen Einsatz gewagt:

Klaus (2866 Beiträge)
15-Jun-10, 22:50 Uhr (MEZ) 2. "RE: stop"
Hallo,
@ Itto, d'accord.. . es musste mal gesagt werden. Bitte ein wenig mehr Schlichtheit im Ausdruck, ein paar Verbalpirouetten weniger - das wird am Ende auch dem Befund aufhelfen können. (?)
Ähh - warum dann nicht gleich das Original - M.Heidegger ? - Das ist nun bitte keine Empfehlung ...!
Grüße,
Klaus

Es gibt also Fälle wie diesen, wo man sich fragt, wo kommt das her? Was stachelt diesen Menschen zu diesem gradezu alttestamentarischen Hass auf den „werbetrommelrührer und selbstbeweihräucherer“ und seinen „adepten/fremdbeweihräucherer“ an?
Die Antwort soll das Horoskop des Moments geben, wo der Verfasser seinen Kübel ins Netz ausgeleert hat, es war, wie oben zu sehen ist 21:15, sicher nicht MEZ, wie er schreibt, wir haben Sommerzeit, MESZ. 
15.6.2010, 21:15 MESZ, spasseshalber auf Frankfurt ... 
 aber es ist Wurscht, auch Berlin,  Hamburg oder Oldenburg hätten, das ist das Wichtige, dieselbe Grobstruktur. Und auf die kommt es, so meine ich,  an, wenn man ein Horoskop verstehen will, das haben wir in der Münchner Rhythmenlehre (ML) lange genug geübt.
Also, Grobstruktur, Aszendent: um was geht es? Antwort: um eine Fügung, die sich im dritten Haus selbstdarstellt. In Konjunktion mit Uranus: = ohne Grenzen, oder grenzenlos. Mit sich führt diese Fügung den, im ersten Haus aggressiven, Pluto, dessen unbewusste Träger stets das Freie und das Eigenständige angreifen zugunsten einer Überzeugung, von egal was auch immer, wie man die Welt rettet, den deutschen Menschen, den jüdischen Staat, die Arbeiterklasse, den richtigen Glauben usw.
Die Fügung ist im Zeichen der Sonne im Zwilling, sprachlich, intellektuell (oh ja).
Aber unter „Fügung“ kann der normale Mensch heute sich kaum etwas vorstellen und um nicht das Gute an der Münchner Rhythmenlehre zum Schlechten werden zu lassen, ist es notwendig, ihre Deutungs-Formeln als vorläufige „Platzhalter“ zu verwenden und durch unablässige Beobachtung den astrologischen „Göttern“ und „Dämonen“ auf den Zahn fühlend zu eigenen Formeln zu gelangen
Und daher muss ich bekennen,  dass der Schütze mir seit langem verdächtig ist, dass ihm die allerschlimmste Untugend, die ich kenne,  naheliegt: die Eitelkeit. Die  Sünde der Engel schon (Lucifer), die katastrophale Sünde der Herrscher (Wilhelm II), vieler römische Kaiser …
Dem Schützen ist große Helligkeit anvertraut, sein Platz im Tierkreis ist, neben dem Steinbocks, der strahlend helle Mittag,   wehe, wenn diese Helligkeit nicht, durch eine Art frommer Demut gemildert, der Gemeinschaft zur Verfügung gestellt wird, sondern der eitlen eignen Person. Wehe, wenn dann die Person nicht die Beachtung findet, die sie ihrer Meinung nach verdient. Dann wird tödlicher Hass genährt.
Mundanomaniac ist froh, dass die Astrologie noch nicht zum herrschenden offiziellen Glauben erklärt worden ist. Angesichts solcher Angriffe ad hominem wie oben wäre er sich seines Lebens nicht sicher, sondern, so stünde zu befürchten, ein Fall für die Inquisition. Übertrieben? Lasst solche Treibjäger sich, wie zu allen Zeiten, um die Herrschenden scharen – und schon überlegt man sich jedes Wort – und das nicht, um den bestmöglichen Ausdruck zu finden, sondern aus Angst um Leib und Leben, der Angst der Vogelfreien.
Gespeichert und gepostet 15.6.2010, UTC 23:44.




Kommentare:

  1. hallo oberlandler!

    1.)hab nicht ich MEZ geschrieben, das macht das system von astrologix so. natürlich kannst du die gelegenheit nicht auslassen und schiebst es mir zu. danke dir sehr hübsch dafür.

    2.)warum deutest du das chart nicht genauso penibel in bezug auf dich und in bezug auf mythopoet, wenn es dir so wichtig ist, wie es den anschein macht?

    3.)das richtige chart ergibt sich natürlich mit ort wien, das gibt dann einen AC auf 00°03´10`` steinbock, mit saturn in neun, --- anregung für 9: die bedürfnisse der anderen.
    die werden dann in der folge ja auch gleich exemplarisch für ein halbes jahr wüten auf astrologix herangezogen.

    wenn schon, denn schon!

    meint
    itto

    p.s.:
    wenn ich hier meine identität kenntlich machen könnte ohne zugespammed zu werden-gerne.
    so gleicht sich alles aus - geht nur mit anonym anklicken

    AntwortenLöschen
  2. Verschwörungen
    Mythopoet hat mich auf den erneuten Schlagabtausch aufmerksam gemacht.Er hat dementsprechend meine Meinung dazu.Götter habe nun in ein ahrimanisches- luziferisches Forum eingegriffen. Und die Götter helfen Oberlander danl seienr Verlinkung ,das dieser "Götterserverausfall " doch noch erhalten ist.
    Mythopoet und Oberlandler ,es lebe die Verschwoerung ,sind nun ein und dieselbe Person.Es geht ja nicht an ,das zwei eigenstaendige Menschen Paralellen aufweisen,im Denken , in Interessen, das muss ein und die selbe Person sein.
    Einen Oberlandler kann man nicht freischalten ,aber ein Mundanforum abstuerzen lassen,wohlgemerkt nur ein Mundanforum ,und wieder ans laufen kriegen.
    Es ist absurd ,in Anbetracht dessen,welche Probleme diese Welt hat.Dieses Geplänkel auf astrologix.de spricht fuer sich.
    Ich finde es nicht ok ,zudem Oberlandler die Funktion der Kommentare hat ,in einem Fremdforum ueber ihn zu schreiben. Schlichter kommentar z.B. mir sagt deine Astrologie nicht zu .
    Dann kann jeder seine Konsequenzen ziehen,und gut ist.
    Mythopoet :
    er ist der Anlass dieses Postings.
    Mythopoet kenne ich nun schon eine ganze Zeit,und habe ihn als menschen kennengelernt,der sich hilfreich fuer andere einsetzt.
    Ohne boesen Hintergedanken oder noch schlimmeres.Eine gute ,feine Seele sozusagen.
    Was ich ihm dazu zu sagen hatte,hat er per email.
    Ob und in wieweit er sie Oberlandler hat zukommen lassen ,weiss ich nicht .
    Das ist aber auch unwichtig.
    Und um der Paranoia ein Ende zu setzen :
    Mythopoet ist nicht Oberlandler .Das sollte aber einem jedem schon bei dem Schreibstil auffallen.
    Persönlich hatte ich eine zeitlang mit beiden privaten Kontakt,wobei das mit Oberlandler nicht funktionierte - was auf menschlicher Basis beruht.
    Astrologisch :
    er ist halt anders ,man kann ihn moegen ,man kann ihn nicht mögen.Gewisse Regeln gibt es m Umgang miteinander, die Oberlandler ,so wie ich ihn kennengelernt habe einhaelt : er sagt seine Meinung ,ist ehrlich ,kein verlogener Heuchler.
    Insofern bleibt da kein Raum für Spekulationen.
    Insofern faende ich es fairer ,es ihm in direkten Kontakt zu sagen ,zu schreiben.Anstatt so einen Firlefranz ueber die foren zu starten.
    Aber das Mythopoet da dermassen schikaniert wird , ist eine Zumutung.
    Sympptomatisch aber ,weil das "Götter-Forum" seit einiges Zeit in den Seilen haengt : keiner weiss etwas genaues , also wrd spekuliert.
    Und wo Spelulationen hingefuehrt haben ,wissen wir alle nur zu gut.Ins nirgendwo.

    einen schoenen guten morgen wuenscht Helga

    AntwortenLöschen
  3. Lieber mundanomaniac ,
    Bezugnehmend zu dem Schuetzen :
    Eitelkeit....
    Es ist ja einer der sieben Hauptsuenden deklariert als Hochmut ( Eitelkeit ,Übermut ,Stolz )
    Nun bin ich ja selber Schuetzegeborene, habe ja bekanntermassen veil in meinem Leben mit Zwillingen und Fische zu tun gehabt , wo gerade von diesen dieses "Vorurteil" benannt wird.
    Ich kannte bis zu meinem 37.Lebensjahr ueberhaupt keinen anderen Schützen ,und dann kamen sie geballt.
    Es gab mir die Möglichkeit, diese zu beobachten.
    Nun muss ich dazu sagen ,das jedes Sternzeichen seine Schatten und Sonnenseite hat ( ich kenne die Schatten der Fische und Zwillinge zu genuegend ) , da muss man ganz genau hinschauen ,inwieweit der Bewusstheitsgrad des jeweiligen Menschen ist .
    Ich habe aus persoenlicher Erfahrung die Schützen so kennengelernt :
    materalistisch ( ich kenne nur reiche, wohlhabende Schuetzen ),selbstherrlich,total von sich ueberzeugt,und auf primitiver Stufe tonangebend.
    Wenn nun aber ein halbwegs bewusster Schuetze auf die Schatten des Fisches oder Zwilling trifft ,dann kann ich Dir dahingehend auch die Abgruende der Vertreter dieser Sternzeichen benennen.
    Man muss aufpassen, sich da nicht in Schubladendenken reinzubewegen.
    Ich fuer meinen Teil bewege mich bis heute noch in Zwillings- und Fischegeborenen Terrain ,obwohl meine Erfahrungen dahingehend eher den Ausschluss dieser Zeichen anraten wuerden.
    Ich stelle in meiner Beobachtung fest ,das sie eine Bestaetigung des Schattens Schuetze erleben wollen.
    Den Gefallen tue ich aber nicht ,und Gott bewahre mich vor der dem Hochmut, oder Eitelkeit ( de waere gegeben wenn ich lautstark alle Fische und Zwillinge verteiben wuerde ).
    Ich denke ,wir koennen dahingehend alle voneinander lernen .
    Auch ,und vor allem ist klassisch der Jupiter der Herrscher der Fische,das bekommt dann noch eine andere Qualitaet mit den Schuetzen.
    Da sehe ich ,auf der nicht geistigen Ebene so ,das man bei dem polternden Schuetzen sofort weiss ,was los ist ,und bei dem Fisch spielt es sich im nebuloesen Bereich ab,das Resultat bei beiden ,ist jedoch das gleiche.

    Dahingehend ,was ich Dir nun schreibe :
    Merkst du ,egal bei welchem Menschen ,da eine niedrige Seins Ebene ist ,beuge dich nicht zu weit herab ( das koennte man als Hochmut werten ,ist es aber nicht ),ab einer gewissen Stufe kommen da sehr schnell Diskrepanzen auf.
    Du als geistig gebildeter kannst nur runtergehen ,eine geistig ungebildeter wird aber niemals zu Dir hochkommen .
    Daraus koennen dann Verletzungen entstehen ,die aber meist den geistig gebildeteren treffen als umgekehrt.

    Viele werten dies als geistige Arroganz ,aber das sehe ich nicht so , es sind halt nicht alle Menschen auf der geistigen Ebenen gleich.
    Frage so wird dir geantwortet ...
    das sollte und muss man beachten,aber in alltaeglichen und in der Geistesbildung sollte man streben und nicht in niedrige Energiefrequenzen absteigen.

    Wenn ich das vor 10 oder 20 Jahren gelesen haette Mundanomaniac waere ich beleidigt gewesen .
    Aber mit den Jahren erfaehrt man ja ,beobachtet man .
    Und insofern kann ich fuer meinen Teil auch besser mit den Schattenseiten umgehen ,weil irgendwann kann es Dir passieren ,das Du die Lichtseite des Zeichen begegnest ....
    Dir einen schoenen Morgen und guten Star in die Woche

    liebe gruesse
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sternenstaub,

    Du schreibst zu meiner Schütze-Charakterisierung:

    "Wenn ich das vor 10 oder 20 Jahren gelesen haette Mundanomaniac waere ich beleidigt gewesen."

    Um den allgegenwärtig lauernden Missverständnissen zu entgehen, habe ich nicht geschrieben, dass der Schützen diese Untugend hat sondern dass sie es ist, die ihm NAHE LIEGT.

    Wie Du schreibst, kannst Du aus reichhaltiger Erfahrung sagen, welche Untugend den Fischen und Zwillingen nahe liegt. Was z.B. liegt den Fischen nahe? Der Rückzug?

    Noch ein Gesichtspunkt:
    Schütze und Krebse können sich nach meiner Erfahrung beliebig nerven. Ihre Spiegelbeziehung (4. Spiegel) von Geist+ Tempo zu Gefühl + Ruhe erscheint mir für beide Seiten aufreizend.
    Der Krebs hätte gern, dass das Wasser sich beruhigt, so dass er auf den Grund schauen kann und dem Schützen geht ja wohl leicht einmal das Zögerliche, Introvertierte und Empfindliche des Krebses auf den Geist.

    Aber mit dem sich -Bewusst- Machen der Tierkreis-Charaktere eröffnen wir uns ja die Möglichkeit, das, was uns nervt zu verstehen und in seiner
    Art auch zu lieben.

    Zu Deinen Gedanken über "geistig Gebildete" und "geistig Ungebildete":
    ich leide unter herzlosen geistig Gebildeten und freue mich an Menschen mit einem wachen gütigen Herzen, egal, wie sie geistig gebildet sind. Du kennst sicher Saint- Exupéry's "man sieht nur mit dem Herzen gut".

    Nun haben wir also Sommer. Bei uns am Alpenrand zittern wir seit Tagen bei Mittagstemperaturen von 10-12 Grad. Könnt ihr ein wenig Wärme schicken?

    Es grüßt
    Mundanomaniac

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Mundanomaniac
    mit Krebsen habe ich ( bis auf AC Krebse) ueberhaupt keine Erfahrungswerte.
    Mit Geistig HÖheren : ich pflichte Dir da vollkommen bei ich habe mich da auch leicht missverstaendlich ausgedrueckt.
    Geistig Höhere hat nicht unbedingt etwas mit Bildung IQ oder Schulabschluss zu tun .
    Das Herz sollte die von Dir beschriebebn Qualitaeten haben ,sonst nuetzt Dir noch nicht einmal das Studium etwas .
    Ich habe schon Analphabeten kennengelernt mit so hohem Wissen das Dir hoeren und sehen verging.

    Das mit dem Wetter :
    so einen kalten Somemr wie jetzt habe ich noch nie erlebt das muss wohl an der Erwaermung liegen :-)
    Ich zittere zwar nicht ,es ist eigentlich ganz angenehm .

    liebe Gruesse sendet Dir
    Helga

    AntwortenLöschen