Montag, 9. November 2020

Im Quadrat von Gegenwärtigkeit und Bestimmung eine Form suchend

 


9. - 16.  11.  2020, 0:00 UTC
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier  Elemente FeuerErdeLuft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305
(Anklicken vergrößert) 



Gott- Gottesbild

" ... dass ich auf kantischer Grundlage stehe, was besagen
 will, dass eine Aussage ihren Gegenstand nicht setzt.
 Wenn ich daher  von "Gott" rede, so rede ich ausschließlich
von Aussagen, welche ihren Gegenstand  nicht setzen.
Über Gott selber habe ich also nichts ausgesagt, weil nach
meiner Voraussetzung über Gott an sich auch gar nichts 
ausgesagt werden kann.
Alle Aussagen beziehen sich auf die Psychologie des Gottes-
bildes. Die Gültigkeit solcher Aussagen ist daher nie eine
metaphysische, sondern stets nur eine psychologische.
Alle meine Aussagen ... [haben] mit Theologie nicht das 
Entfernteste zu tun, sondern sind, wie gesagt, nur
 Feststellungen  in Bezug auf psychologische Tatbestände. 

C.G. JUNG, Briefe


Über Gott hat die Astrologie auch nichts auszusagen, außer, der   Betrachtung, dass Gott Vater der Götter ist, deren Rhythmen sich den Umraum um den Stern Sonne aufteilen von Merkur bis hinter Neptun zum Pluto hin.

Auf den Tierkreis, Tafel der Nacht, trifft das zu, was JUNG oben sagt: er ist als Gottesbild,  psychologische Aussage aus den frühen Stadt - Zivilisation welchen hunderttausende von Jahren jagender und sammelnder und einige tausend Jahre anbauender Menschheit unter dem nächtlichen Sternenhimmel vorausgingen.  

Und diese Menschheit war jahrhundertausende eine träumende und beobachtende, in deren Seele die Götter lebten wie die Mantis bei den San. Und ganz langsam, bei den Anbauern, entstand  weiteres Organ: das Denken, das Schließen, das Erkennen, das mit der Schrift und der notierten Periodik begann und im Tierkreis auskristallisierte. 

Dieses Auskristallisieren ist in der Astrologie 'Sache' des Pluto und ist im zweiten Wasserzeichen, Skorpion, 'zu Hause' als Kristall der 12,  der den gesamten Fluß enthält, den ganzen Kreis zur Einheit umschließend.

Und wem begegnete die TITANIC am 14. 4. 1912 um UTC 3:07 auf 27,2 ° Zwillinge?




Der  Tierkreis hat die 12 Namen des Einen, jedes Einen, jedes lebenden Individuums. Am Tierkreis, Archetyp der Archetypen schießen letztere ständig an, wie Schneewolken an Gletschern so das ständige Chaos zur zeitlich haltbaren Multikristall-Ordnung der Synchronizitäten sammelnd. 

Psychologisch gesprochen ist der Tierkreis eine 'Projektion' der Bilder des unbewußten  Hintergrundes des Jahreszyklus in unserer Psyche. Um sie aber projizieren zu können, müssen die Bilder in unserem Unbewussten als Kreis 'deponiert 'sein, als natürlich/göttliche Ordnung der Zeit,  im Spiegel des Lebens. Wer deponiert sie ? Wer deponiert den Sinn der Welt, indem er überall anwesend ist, wie das Licht, Korpuskeln und Wellen. Eins, Gott, Sohnschaft, 12 .Jünger, 12 Monate des Weibes.

"Ihr seid Götter", diesem  Gottesbild nähert sich der 82. Psalm am meisten.

Jede Deutung eines Horoskops ist daher nichts weniger, als eine Aussage über Gott welcher Gott zuhört. Gott in der Zeit, in der Natur, beides vereinend in den Herzen. In der Natur aber, wie im Kreis, bestehen alle Dinge als Gegensätze die einander die Waage halten,  existieren im Ausgleich von Gegensätzen, insgesamt die Balance zwischen den 12 Komponenten immer wieder herstellend.

Jeder Ort ist  eine Beziehung zwischen zwei Extremen, im Kreis die 'Opposition' eines anderen. Beispiel: die Quelle als Höchstes des Tiefen (Wasser) und das Meer als Tiefstes des Höchsten (Wolken)

"Warum ist das Meer König über hundert Ströme?
 Weil es tiefer liegt als sie." 
Lao Tse. 

Natürlich ist die Quelle am Höchsten das Tiefste, zu finden am Fuß der Berge. Daher zeigt das Wasser immer "den unteren Weg" an, die Luft aber den oberen.

Es ist Logik in der Symbolik, die darauf wartet, als Geist in der Natur, 'lumen naturale' , 'intellectus agens' wieder entdeckt zu werden. In Antike und Mittelalter war man ihrer in den Anschauungen der hingegeben forschenden und  denkenden Minderheit der Alchemisten,  ständig auf der Spur.


46. Woche

Sonne

Herz und Zentrum des Lebenden
mitten in Skorpion 
spendend Kraft im Schenken 
Stier's Eigensättigung zum Gleichgewicht
verhelfend
 Löwe und Wassermann
zum Dienst
herausfordernd

Dienstag/Mittwoch Vereinigung 
Sonne 
auf 18,9° Skorpion
Kind-Gott
Herrscher von Beginn und Ende,
 anzeigend 
Nicht-Steuern
Geschehen- und -Gewähren- Lassen
dem Unbewussten die Führung
 einräumen

Mond

Diese Woche, abgesehen vom späten Sonntag ausschließleich im seelischen Drittel des Tierkreises (Löwe - Skorpion). Die Zweitages-Wanderung durch den Tierkreis zeigt das Gemüt in dieser Woche in seelischer Erfüllung.


Mars

Aus- und Einbrecher
Auftrieb und Austreiber
versenkter Wahrheiten
diesen Wochenbeginn in der 
Gegensatzpartnerschaft
d. h. Begegnung
mit Venus

horngeschützte dickhäutige Nachbarin
des Mars in Stier
aber Gefährtin in der liebenden
Umarmung
in Waage
daheim in der Leichtigkeit
der geteilten
Lust- und Lebensform

zum Ende der Woche
erreicht Venus Ende Waage
das herausforndernde Maximum
in der Resonanz
mit Jupiter/Pluto in Steinbock
für das Quadrat von
Gegenwärtigkeit und Bestimmung
eine Form suchend


Merkur

am Mittwoch zurück in 
Skorpion
ist nach Ende September
und Ende Oktober
jetzt ein drittes Mal 
vereinigt mit
Saturn/Jupiter
 Herrscher der Höhe im
Element der Tiefe
welche der relativen Kälte wegen
die Daseinsform der 
Kristalle anzeigen die wiederum 
stets Kreise beschreiben

Ein Tag, der den Merkur, den Messenden, Analysierenden und Darstellenden mit dem Wesen des Tierkreises aufs  innigste zusammenführt in der Treue zum vereinigenden Symbol des Doppelkreises, dessen Erscheinung die Magie der Ehe ist.


Entwurf, 8. 11. 2020, UTC 16:11.

Murnau, 9.11.2020, UTC 15:06 + 15:31.


Dokumentation:


















Keine Kommentare:

Kommentar posten