Montag, 13. Mai 2013

Venus empfängt von Neptun Sinn und Unsinn aus der Tiefe

13.- 20. 5. 2013
unter dem Nördlichen Tierkreis

und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305

(anklicken "Nachtansicht")



13.5.2013
Himmlische Wasserstände über der Murnauer Boje
von Montag bis Montag

(die wichtigsten)

Mundanomaniacs
Meditation von Zeichen und Zeiten
über den himmlisch - irdischen Spiegelbildern der Nordhalbkugel

als Anregung zum Beobachten und
eigenem Vor- und Nachsinnen


Sonnengeschichten im Jahr 2013 ...

Die Partei-Wochen der Maurer gehen zu Ende
 Sonne echselt nächsten Sonntag zuende
erhebt sich nächsten Montag
ins Luftreich der Zwillinge

über den Parteien
vogelschnell
flötenschnell

Mondgeschichte
summt
 in der monatlichen Verflüssigung der Schwalbenlust
in die inneren Höhlen
und Engungen
bewohnt mit einzelnen Kindern
und Familien
in der Traum-Nähe eine Statt


Wunschvogel des Monats ...

Noch in dieser Woche in Rufweite des
leichten Brudervogels Merkur kommend
über den Parteien wie er
der schwere Dienstvogel der Venus
mit den Reserven der Städte und Maurer
vor der Vereinigung mit Merkur nächste Woche
am Himmel
über dem Stall
der leicht Reden hat ... 
mit seinem halbjährlichen Weichen ...

Mars in seinen 11 Wochen unter den Maurern
der Haut …

in der frühen Mitte … der Zeit
in den Rädern der Tage
am Schieben und Treiben
in den massiven Konstruktionen

vor der vollen Reife des Frühlings 2013

deren wilde Frühe
den Menschengott Uranus
einschließt ... seit zwei Jahren ...

und deren Reife dieses Jahr
den großen Gott
„Sohn des Vaters“

im Zeichen des Jupiter versöhnlich
umschließt

über  Stadt und Land

und mit Uranus die Botschaft der Toten
und Ungeborenen
im Zeichen der Skorpionherrscherin
und Seelenrichterin

Herrin der Fügungen des Tierkreises ...
die den leeren Weg will
am 4. Finger
der Lebenden
der Toten
und der Ungeborenen

... in dessen Bildersaal Jaldabaoth
väterlich wacht über die Klärungen mit der Tochter
die Winter und Frühling miteinander
zustande gebracht haben in den
vergangenen zwei Jahren an ihrem  momentanen
Ort
welcher von den Orten und Gebäuden der Elemente Wasser und Luft
und ihren Resonanzen
als Herz- und Hirnplatz für 800 Jahre bewohnt
wurde und wird
nämlich
oder Sonne- und Merkurort
also Spiel- und Zahl- und Wortort
von Luft und Wasser
oder Botschaft und Verkehr



und achtung achtung diese Woche Ladung:

Neptun das Kind des Anfangs und der Erscheinung
empfängt und tauscht Resonanzen mit 
der Zwittergöttin der Zahlen und Worte am Wochenende 
und den Körben der Venus
heute und morgen



Geschrieben und gespeichert 13.5.2013, UTC 13:37. Gepostet: UTC 13:50
















Kommentare:

  1. "Sinn & Unsinn aus der Tiefe"
    _______________________________

    Wie treffend, der Titel. Nicht nur "mundan", sondern auch persönlich. Wieder einmal...

    Und:

    Jaldabaoth - in Bezug zu Nag Hammadi/ Gnostik, Schrift ohne Titel und dem Apokryphon des Johannes....

    Dort soll (ich weiß es nicht genau !) auch ein Satz stehen, den Jesus zu seinen Jüngern gesagt haben soll.

    "...Zerhackt ein Stück Holz, und ich werde da sein. Hebt einen Stein auf, und ihr werdet mich finden...".

    Aus vesrtändlichen Gründen von der "Amtskirche" nicht offiziell anerkannt...

    Astrophil

    PS:

    Das dieswöchige Thema taucht sogar, cineastisch aufbereitet, in den "Mainstream - Sendern" auf. Gestern zufällig gesehen:

    "God's Army - 3. Teil".

    Thema: Ja. "Gut (?) & Böse (?)". Qualität: Naja.......

    AntwortenLöschen
  2. Die "schweren Dienstvögel" haben teilweise nach wie vor nicht völlig "abgehoben".

    Im Innen wie im Aussen...

    LG
    Astrophil

    PS:
    Bei ungemütlichem Föhnsturm und matt - erschöpft wirkenden Leuten landen sie sogar wieder. Über den dichtbesiedelten Wohngebieten ihren dunstigen Gestank verbreitend...

    AntwortenLöschen
  3. heute Abend, wenn Merkur das Cockpit entert, sollten sie wohl dann richtig loslegen ...pfingstlich zu verziehen ...

    Döbereinisch: je mehr die Zwillinge individuiert sind, desto weniger müssen sie in die äußeren Körbe der Venus einsteigen und stinken.

    Gruß Mundanomaniac

    Ps: eben etwas matt zurück von herrlich fönigem Spaziergang über dem Staffelsee nach Seehausen und zurück mit Blick ins Werdenfelsische ...
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/1a/WtSt_Nordansicht.jpg/400px-WtSt_Nordansicht.jpg



    etwas


    AntwortenLöschen
  4. "...heute Abend, wenn Merkur das Cockpit entert, sollten sie wohl dann richtig loslegen ...pfingstlich zu verziehen ..."
    ____________________________________________

    Na--->>> das ist doch mal was...:-))

    "...Döbereinisch: je mehr die Zwillinge individuiert sind, desto weniger müssen sie in die äußeren Körbe der Venus einsteigen und stinken...."

    "Er" spricht hier wieder einmal (für mich) in fragmentarischen Rätseln. Astro - Sudoku sozusagen...

    Und die philosophische Frage lautet daher folgerichtig:

    Müssen denn wirklich ALLE äußeren Körbe der Venus stinken ?. Und wenn ja, wieso nimmt man als Zwilling den modrig - fauligen Geruch allzu leicht an ?.

    Schmunzelnder Gruß zum Staffelsee...;-)

    Astrophil

    PS: schöne Aussicht !!

    AntwortenLöschen