Montag, 3. Juni 2013

Empfangen im Nächtlichen ...Plutos Bildgericht und Uranus' Vollstreckung

3. - 10. 6. 2013
unter dem Nördlichen Tierkreis

und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305

 (anklicken "Nachtansicht")










Himmlische Wasserstände über der Murnauer Boje
von Montag bis Montag

(die wichtigsten)

3. 6. 2013

und
Mundanomaniacs
Meditation von Zeichen und Zeiten
unter den himmlisch - irdischen Spieglern der Nordhalbkugel

als Anregung zum Beobachten und
eigenem Vor- und Nachsinnen



In vier Welten
Stier Zwillinge Jungfrau Waage
hat der Sommer begonnen
durch ihre Herrscherinnen und Herrscher
Merkur und seit heute früh auch Venus
  im Krebs


und beide
Venus im Anmarsch …
Merkur in voller Resonanz zum Wochenende
in Resonanz
zum Gericht über die Opfernden und Nichtopfernden
 durch Pluto im Steinbock
Und zur Vollstreckung durch
Uranus Menschengeist
der unter freiem Himmel auffliegt
im Fühling des Menschen

Pluto/Uranus/Merkur/Venus Konzert am Himmel
diese und nächste Woche

Und durch Plutos Bildgericht 
Eintrag ins blaue
Äonenbuch des Luftelements
für 800 Jahre
Kapitel Sonne und Merkur hoch am Gericht
sowie Saturn und Jupiter in Waage
Himmelsmitte über der Bühne des Bewusstseins
in diesem Luft-Äon

Dieses Pluto Gericht
diese Uranus Geburt
die die zwei östlichen Viertel 
des Tierkreishimmels belegen

und im dritten
unteren westlichen Viertel

 diese Merkur Erzählung
dieser Merkur Markt
diese Venus Haut
diese Venus Bühne

in den dunklen
Urwäldern und Flüssen
der tropischen Seele
unter unserem Bauchäquator

sammeln wir uns mit Göttern zum Konzert
der Resonanzen

und
Mars Sonne Jupiter über den Verzweigungen
der Weltenhälfte

Und mit Mars nun der Trieb
Treibt mit Wucht über Straßen und Plätze
des Südens die Resonanzen
 aus den Tiefe der Meere
 Wiege des Lebens

und im roten Schattenbuch des Feuerelements
übergibt Jupiter wieder
- einmal alle 12 Jahre -
die Fügung an die nächtlichen
Lampen

Sonne aber spielt über den Traumstraßen
des Merkur der gerade die Nacht ausleuchtet
mit dem heiligem Zweifel
der Zwillinge

während Richtergott Vater
langsam die Wächter der Seele
vom Tierkreis im Spiegel
- gesetzt über die große Katze Herz
rückwandernd begleitet
bei ihrer Revision gefällter
Urteile über den
 maßgerechten Verzicht

Soweit meine heutige Vorchronik

Geschrieben und gespeichert 3.6.2013, UTC 13:12, gepostet: UTC: 13:35


Kommentare:

  1. "...in den dunklen Urwäldern und Flüssen der tropischen Seele..."
    ____________________________________________

    Ich weiß schon, lieber M.M...

    dass Du Dich poetisch, philosophisch und astrologisch in äonenhaften Chroniken und übergeordneten Rhythmen - Dimensionen bewegst.

    Aber ist nicht auch die "niedere Ebene" des nun bereits anklingenden großen "Wassertrigons" erwähnenswert ?. Welches demnächst durch Jupiter verstärkt werden wird....

    Viele sogenannte "Astrologen" (auf Homepages und in Foren) sprechen da ja immer nur vom "großen Glück". Und negieren die konkreten Manifestationen auf "niederer Ebene". Wie zum Beispiel auch die derzeitigen Flutkatastrophen in Mitteleuropa...

    Liebe Grüße
    Astrophil

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie Du weißt, oder auch nicht, lieber Phil, nehme ich mir die Freiheit, neben vielen anderen Lieblingen des Astrogeschwätzes, die Trigone zu vernachlässigen. Weniger ist mehr daher die Beschränkung auf die vier Haupt-Aspekte - meine Devise.

      Löschen
    2. Ja, weiß ich, lieber M.M...

      Mit meinem Posting wollte ich im Prinzip nur die vielen unterschiedlichen "Ereignis" und "Betrachtungsbenen" andeuten. Sowie gewisse "Polaritäten" und "Analogien". Aus subjektiver Sicht. Nichts weiter.

      Ergänzend vielleicht:

      Neben den erwähnten "Wasserfluten" gibt es ja schließlich auch "Gefühlsfluten", "Geldstromfluten""Medien & Informationsfluten". Und gerade in letzter Zeit auch ganz besonders viele ..."Menschenfluten"....

      Astrophil

      PS:

      Zu den Hauptaspekten: gehört da nicht auch das Trigon dazu ?.
      Konjunktion, Quadrat, Opposition..und...???...

      Die "klassische Astrologie" bezieht sogar das Sextil mit ein...also 5...

      Löschen
  2. Ich hingegen - war neulich sehr erstaunt - gerade voin diesen langfristigen Äonenbüchern irgendwo zu vernehmen - und sei es vielleicht im Traum gewesen.
    Solche Gestirnsqualitäten - die sich scheinbar wiederholen. So - wie sch ja alles ständig wiederholt - also - sich selbst wiederholt .... "Aktuell" - ist somit zwar anscheinend gegeben - aber dennoch ein Witz im Laufe der Äonen.

    Und meine Frage zur "aktuellen Zeit" wäre gerade diese - was ist denn da in der Türkei los?

    Lieben Gruß - ins hoffentlich Trockene - Sati

    AntwortenLöschen
  3. "Solche Gestirnsqualitäten - die sich scheinbar wiederholen"
    Ich würde sagen, die sich in langen Wellen über Jahrhunderte rhythmisch ausschwingen.
    Ich hoffe, meine Bemühung im folgenden Blog zur "aktuellen Zeit" erschließen Dir einiges, was Du Dich fragst.

    Lieben Gruß Mundanomaniac

    AntwortenLöschen
  4. "Ich würde sagen, die sich in langen Wellen über Jahrhunderte rhythmisch ausschwingen."

    Ein sehr anschauliches Bild -danke. Ich sinniere drüber ... spontan erscheint es mir "logisch" - nur nicht sonderlich wahrgenommen von der Menschenwelt. Von mir bislang auch nicht - in solchem "Bilde".
    Das - "sitzt" - wenn ich auch nicht erklären kann, wieso und wo .... nur manchmal kann mensch es vielleicht spüren, daß da noch eniges mehr zusammewirkt - als es scheint.
    Jetzt lese ich mal weiter, danke, Sati





    AntwortenLöschen