Montag, 2. Dezember 2013

außerdem - Vorsicht im Fernverkehr!


2. - 9. 12. 2013
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305 
 (anklicken:  "Nachtansicht" groß)






Himmlische Wasserstände
über der  Murnauer Boje

von Montag bis Montag
(die wichtigsten)

2. 12 .  2013

und darauf  beruhend

Mundanomaniacs
Chronik der Zeichen und Zeiten
als
Himmel in Erde und Erde in Himmel spiegelnde
Himmelskonstellationen  der Nordhalbkugel
als Anregung zum Registrieren und
Beobachten poetischer Einschlüsse der Woche
und zum eigenen
 Vor - und Nachsinnen
über die
Gleichnisse des himmlisch Gegebenen



Ein Blick auf den Kurs von Mond diese Woche:

- ab 26° Skorpion -
zeigt Jupiter, derzeit mit auf Nachtmeerfahrt
die Flüsse des Fühlens bereisend auf der Mondbarke

 diese Woche das dichteste Milieu im ganzen Tierkreis der Gegenwart durchfährt

diese Woche beginnend …
gleichauf mit Merkur dem Wegkundigen
im Bilderdepot der von Treue bewachten
Fügungen die „aus dem Zufall“ kommen
weil unbekannt dem Bewusstsein
unbekannt wie der Name der Braut einem Mann der noch nicht Bräutigam ist …
Jupiter im Meer der Namen nun mit der Mondbarke kurz vor
die Rede vom Sohnkreis
um Vater im Himmel

ewig versöhnendes Kreisen in den Tiefen der Flüsse des Fühlens
versöhnend mit dem unbekannten Vater
der den Namen ruft

Mittwoch Einfahrt der Barke in die Höhen des Himmels
steile Hörner am Mittag
Wende jeder Reise
Wende oder Ende

Freitag Abflug der Barke unter den Flügeln
der träumenden Tauchvögel des Wassermanns

Sonntagnachmittag dann in den Fischen
"Landung" im Meer des Vergessenen
dahintreibend auf den Wellen über den Tiefen der Unendlichkeit
in der Barke der Nacht
kreisender Sohn des Lichts
diese Woche


auf den wilden Weiten des lichten Tags derweil …

das Wilde hat keinen Ort es ist darum nicht zu hindern
außer durch Verortung
 Maulkorb
und
Verparkung

Mit Uranus das freie Geflügelte  widderwild auffliegend
in Himmlischer Erregung dieses Jahrsiebts
herausfordernd das Bild des gerechten Vaters
über der Mittagshelle der allgemeinen Angelegenheiten

(und Donnerstagnacht ist die Seelenbarke längsseits der bilderreichen Lagerhäuser der mittagshellen Fantasten)

Sonne selbst aber und mit ihr Herz und Sender der ganzen Familie Leben
wandert durch die klaren Gesetze des Schutzkreises um den Vater
 in dem der Sohn der Idee
Einsichten
eröffnet
die am Sonntag dann auf der "blauen" Bühne des Geistes
in einem Drama des Luftelements und der Erde
Liebesspiele sichtbar werden lassen
Sonne am Sonntag also bei der blauen Venus

die „weiße“ Venus aber, die physisch im Jetzt um die Sonne  an unserem Himmel kreisende 
 diese Venus
führt ihre Beute - und bilderreichen Netze und Körbe eine weitere Woche über die Bühne der väterlichen Strenge Klarheit und Abstraktion zu den Richsprüchen

dortselbst im Steinbock ist der „weiße“ Pluto nun endgültig wieder in die Resonanz zur blauen Sonne und dem blauen Merkur eingefahren die er bei strengstem (ab < 1°) Maß vor Mitte Januar nicht verlassen wird
wodurch die „weiße“ Grundresonanz unserer Uranus/Quadrat/Pluto/Zeit
einen „blauen“ Zuschuss von Geist
(im Steinbock = Sprachgeist)
erhält an den Gerichten der Dinge

und ebenso fängt für den Richter und Vater Saturn
im Bilderdepot der Treuen eine <1°-Resonanz an mit
kindlich amoralische Unschuld
die im Verzicht auf Untreue Lösung findet
eine Saturn/Neptun/Resonanz die noch den Hauptteil des Dezembers anhält : das „Kind“ als König und Richter


und das „weiße“ Kind - unser Neptun auf seinen 2,5° Fische –
es teilt seine Resonanz diese Woche mit Merkur dem Messenden und Wiedergebenden
dem Neptuns Nebel die gewohnte Verläßlichkeit
abhanden kommen läßt
daher Vorsicht im Verkehr zumal bis Freitagabend die „Schnellen und Rasenden“ nicht nur symbolisch bedroht sind, denn bis dahin sitzen sie – Mars in Jungfrau -  Merkur im Nacken

Geschrieben und gespeichert 2.12.2013, gepostet: UTC 15:01






Kommentare:

  1. Diese Überschrift - war jetzt gar nicht meinem Geschmack. Aber gut - dann passe ich eben noch besser auf.
    Ich passe ja ohnehin immer gut auf - gerade, weil "viel Routine" nichts weiter bedeutet, als potentiell übermütig zu werden.

    "Verkehrshinweise" von Dir - hätte ich nun so gar nicht erwartet .... hmmh.

    Übrigens - am Rande und off topic - es gibt kaum schlechtere Fahrgäste als die, die Dir pausenlos ungefragt und ohne etwas zu merken von ihren Unfällen oder von den vielen Gefahren im Straßenverkehr erzählen.
    Die Dich sinnfrei warnen - dies sei eine ganz gefährliche Stelle - da mußt Du aber mal richtig aufpassen, weil .... (sie selbst nicht gut oder nur selten autofahren?)
    Oft sind es solche Stellen - an denen nur ihre ureigenen Projektionen einfließen. Vielleicht mal ein Extra-Post.

    Einstweilen - danke für solch ungewohnten Hinweis an diesem Ort.
    Denke an Dich - vielleicht auch - aber nicht wirklich deswegen, Sati

    AntwortenLöschen
  2. ja, vergiss es - Stress lass nach - Merkur/Neptun

    und lass Dich durch das "ausserdem" treiben, wie gewohnt ... und ungewohnt.

    Deine inneren und äußeren Ereignisse begleiten mich weiter durch die Woche und, ja, es bleibt fesselnd im Haus und auf den Straßen ... und die Umarmungen Deiner Nachbarin ...

    In der colonia und unter dem Himmel, bleibt Dir weiter brüderlicher Segen

    Mundanomaniac

    AntwortenLöschen
  3. der Verkehrshinweis übrigens ...
    betrifft - Merkur in Schütze - lediglich den Fernverkehr

    MM

    AntwortenLöschen