Montag, 8. Juni 2020

Ende ist auch Anfang

8. - 15. 6. 2020
0:00 UTC
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier  Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
(Anklicken vergrößert)




" Etwas ankommen lassen können .... "

Zwei Frauen im Gespräch auf dem  Weg
 im' Kurpark' von Murnau


Meine erneuerte Weltunterscheidung, hat mit der genaueren und intuitiven Beobachtung von weiblich und männlich begonnen, als ich mit 39 begonnen hatte, 'das Ganze' als ein von mächtigen Interessen deformiertes X zu betrachten.  Meine Beobachtung war seitdem auf  meine eigenen Wahrnehmungen gegründet. Es war mir dass Gott  erlaubt  als erwachsenes Kind 'neugeboren' gewissermaßen als  anonymer 'Indianer', unerkannt in Europa an Land gegangen , seitdem schauend was ist.

Des Amerikanische Dichter Gary Snyder, für mich  ein weisser 'Indianer', hat vor mehr als 40 Jahren gesagt: (Späte 70ger Jahre)

" Es gibt zwei Arten von Erdbewusstsein: die eine nennt man global, die andere nennen wir planetarisch. Die beiden stehen 180° auseinander, obwohl sie, oberflächlich besehen, identisch erscheinen. "Globales Bewusstsein" ist das der Männer von Welt/Technik/Technokratie/Utopie/Zentralisation in ihren Geschäftsanzügen, die Weltspiele mit Systemtheorie spiele,: eingeschlossen sind die Umweltplaner im Hinterzimmer der Trilateralen Kommission. "Planetarisches (Bewusstsein) Denken" ist dezentralistisch, sucht eher nach biologischen Lösungen als technische und findet seine Lshrer für seine alternativen Möglichkeiten so gut im überlieferten Wissen der natürlichen Völker Papuas und der Quellgebiete des Am,azonas, wie in den Bibliotheken der hohen abendländischen Zivilisationen ...
"Planetarischer Geist" ist der Internationalismus der Old Ways, der die Moglichkeiten einer Erde in all ihrer Vielfältigkeit anerkennt; globales Bewusstsein würde letztlich vielleicht eine nicht so wohlwollende Technokratie über alles stülpen, mit Hilfe eines zentralisierten Systems." 

Natur geisterfüllt
an Land gegangen
  von der 
'Schildkröteninsel'
herübergebracht
'Internationalismus der Old Ways'
die letzten 'Indianer' in Europa
die aus den alten Vätern schöpften
um Natur und Geist zu vereinen
waren Alchemisten und Naturphilosophen
des 13. - 16. Jahrhunderts
und es sind die Dichter und Darsteller
die gestern und vorgestern starben
+ 6. 5. 1961 C.G.Jung
+ 7. 5. 1980 Henry Miller
zu denen  die Seelen
der Dichter und Darsteller
in der Nach-Christlichen Welt
in stiller Verbundenheit
hinzutreten


unter die Dichter zähle ich die Deuter der Gleichnisse des Himmels. welche die unsichtbare Anwesenheit Gottes unerkennbar vorfinden in ihren Samenwürfen auf den Äckern der Zeit welche der Astrologe als Himmel 'erblickt' wie der die Sonne erblickende in Platon's Höhlengleichnis. Der Astrologe ebenso getröstet von  Nachthimmel, die dunkelen Höhle im Rücken, und findet seine Seele  bereit heimkzuehren.  Hier, in der höheren Dunkelheit der meisten, seine Tage zubringend ohne zu belehren und zu bekehren, bereit für die Wunder  der Nacht, die im Inneren der Seele ihren Spiegel haben.

 Als ein Amalgam von Natur mit unserer psychischen Projektion des Himmels, erlauben sie, die Monate des Jahres,  das Äußere im Inneren zu spiegeln in den Stunden des Tages  und zwar mit dem Spiegel  im Inneren des 'Anthropos' der uns Nordhalbkuglern als 'Autopilot' unbewusst innewohnt. Diesen immer wieder zu bestaunnen macht uns zum ausgesetzten (erwachsenen) Kind, das endlich nach Hause findet in der Ordnung der Gottes- Natur spiegelnd den Geist der Schöpfung in sechs Tagen.



24. Woche

fangen wir heute mit  Sonne an
schenkendes
und dorrendes
Gleichnis
der Kraft
Vatermutter unseres Daseins

deren strahlende Mitte
in jedem von uns
Haus und Ort hat

vierte Woche
Sonne in Zwillinge
rufend alle sehenden
messenden
bericht(ig)enden
Kräfte 
als drittes Zwölftel des
Tierkreismenschen 'Anthropos'
in den Kreis als Wunder
der Wahrnehmung
und Wiedergabe

dabei so wie diese Woche
14 Jahren lang
von  184 Jahren
 vier mal im Jahr

jetzt diese Woche
Quadrat von  2 von  12. Zeichen
Fische
Zwillinge
darin
Anfang und Ende
Neptun und Mars
Ende und  Anfang
in Fische
im Geist des Wassers

in Resonanz mit
Sonne
Kraft Lust der Mitte
in Zwillinge's
Unterscheidung
im stofflich Gegebenen

Eine gewltige Woche somit tief unter und hoch über den Sinnesempfindungen des Mensch-Ichs.
Und dennoch verbürgt der sichtbare Himmel den astrologisch Wissenden dass dergleichen jetzt am Himmel und gespiegelt im  Anthropos statthat, also in uns ... ohne unserem Ich vorgestellt zu sein ...
und
dass alles  seinen Niederschlag findet
dort wo Merkur seine
Zwillinge beherrscht
nämlich
derzeit in Krebs' 
frühe Mitte

Schlüssel dieser Woche ist
Sinn und Erscheinung 
Anfang und Ende
 Neptun und Mars
im Quadrat

einander
bekämpfend
einander
bedingend

mit
  Sonne
dem Herzen unserer Lebensinsel

Quadrate:

"Der lapis ( 'Stein der Weisen' der Alchemisten)
ist zwar als Einheit gedacht und steht daher oft
 für die prima materia überhaupt. Aber wie diese 
ein Stück Ur-Chaos ist, [... ] so besteht auch der 
lapis aus den vier Elementen, respektive muß aus
diesen zusammengesetzt weren. Im Chaos sind 
sie nicht geeint, sondern bloß koexistent und 
müssen daher durch die alchemische Prozedur 
verbunden werden. Sie sind einander sogar 
feindlich und wollen sich nicht freiwillig einigen.
Sie stellen daher einen ursprünglichen Konflikt-
zustand und gegenseitige Abstoßung dar."

Jung, Aion GW. 9/2,  § 375

Zorn + Güte + Herz
zweimal Licht und einmal Weisheit
zu vereinen als
Erzähler der Tiefe
von Gottes
Wassern im 'Anthropos'

der sich jetzt in sich selbst
immer wieder neu entdecken kann
grad auf den Spuren von Mond
in seiner monatlichen Reise 
durch die 12 Häuser des Geistes und der Natur
in der  24. Woche der 6 Spiegel
des Tierkreises

in welcher von Merkur beherrscht 
in Zwillinge auch Venus wandelt
und
von Venus beherrscht Uranus wandelt
und
von Uranus beherrscht Saturn wandelt
und
von Saturn beherrscht Jupiter und Pluto wandeln

wo allein Mars und Neptun
 Kinder von Feuer und Wasser
von Neptun
dem göttlichen Kind
souverän in Fische  beherrscht
den  Herrscher von
 Sonne  im Quadrat 
Merkur 
zur höherer Gemeinsamkeit 
sprachlich herausgefordern ...

"Gott mußte Mensch werden. Das Leiden des Menschen
rührt nicht von seinen Sünden her, sondern von dem, der 
ihn mit seinen Unvollkommenheiten erschaffen hat, dem
paradoxen Gott. Der Gerechte ist das Werkzeug, in welches 
Gott eingeht, um zur Selbstreflektion und damit zu Bewusstheit
 und Wiedergeburt als göttliches Kind, das der Fürsorge des
 erwachsenen Menschen anvertraut wird, zu gelangen."

C.G.Jung, Antworten ... in Das Symbolische Leben,  Ges. W. 18/2 § 1681






Entwurf, Murnau, 7. 6. 2020, UTC: 14:44.

Murnau, 8. 6. 2020 am nassen Alpenrand 2020, UTC: 15:00..und 9. 6. 2020 UTC 13:47.



Dokumentation:




Keine Kommentare:

Kommentar posten