Donnerstag, 9. September 2010

Im Untergang ... M.S.Astrologix

6.- 13. 9.  2010
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305

( Anklicken vergrößert)
... der  Editor spinnt wieder so verdächtig ...

aber dieses ist es, was ich im Moment sagen will:


Achtung,  Willi und Mythopoet!

Bitte, was Ihr vielleicht nicht wisst,
das Mundane Tagebuch wirft keinen Cent ab
was Ihr aber bezeugt habt
es ist  gut für's Karma

wenn Ihr wollt, könnt Ihr  per sofort in diesem - dann unserem - Mundanen Tagebuch Eure

Plätze einnehmen und mitschreiben.

Wenn Ihr wollt,

rührt Euch

Mundanomaniac

in der Postgasse


Und an alle einstweilen, soweit Ihr Englisch könnt (kompetent ist dieser Übersetzer) , das ist: guter,  seltener Stoff aus Amerika.

Kommentare:

  1. Lieber Mundanomaniac ,
    wie gut das Du eine Arche hast/bist .
    Selbst die Titanic galt trotz damaliger Technologie als unsinkbar .
    lieben Gruss
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Mundanomaniac,

    wie Bücher haben ihre Schicksale,
    so hat auch Dein Mundanes Tagebuch
    seinen ureigenen Lebenslauf und
    Schicksalsverlauf.

    Von und aus Dir entsprungen,
    wächst und gedeiht es mit Dir,
    läßt uns Leser teilhaben
    an seinen reifen, lebendigen
    und lebensgereiften Früchten.

    Und am besten schmecken diese,
    wenn sie vom Erzeuger urständen:
    rein, unvermischt und unvermengt!


    Ob nun in ganz anderen Gärten
    wildwüchsig die Lektüre in und
    für Minuten sich verbraucht:
    Unser Aller Gärtner wird auch
    dort seine hegende und pflegende
    Hand nicht versagen...


    Herzliche Grüße
    Mythopoet

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Mundanomaniac,

    dem Untergang der MS Astrologix noch rechtzeitig entsprungen und frischen Mutes auf den Himmelskompass schauend suche ich nach neuen Sternenwegen. Daher herzlichen Dank für deine Einladung zum zum Mitsegeln auf dem Menschheits-Schicksalsmeer.

    Der Slogan der MS Astrologix lautet in aller "Freiheit" nach Worten von Mark Twain.

    "Wir lieben Menschen, die frei heraus sagen, was sie denken. Sofern sie genauso denk wie wir."

    Da kann ein freier Geist nur antworten:

    Die Freiheit des Menschen besteht darin, dass er die Entscheidung sucht, auch wenn sie gegen ihn fallen sollte". Von Frank Thiess

    Nun brauchen aber meine inneren Segeltücher neue Maße und sie müssen neu geschneidert werden.

    Aber ein Hafen ist schon hier,
    vielleicht sehen wir uns bald an der Pier,
    dafür danke ich dir.

    Liebe Grüße

    Willi

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Mundanomaniac


    Sed quis custodiet ipsos custodes

    Gäbe es die Postgasse nicht ,wuerden einige noch immer in den Höhlen hausen und Bildzeitungsniveau pflegen .

    Liebe Gruesse
    Helga

    AntwortenLöschen