Mittwoch, 29. August 2012

Europa im September

Es lohnt sich die mitteleuropäischen Äquinoctien im Auge zu behalten. Seit dem 20. August ist der Rhythmus von  unten ins 6. Haus (rot) und von oben  ins 7. (grün) Haus gewandert. Bei 44° Häusergröße und einer Schrittlänge von 1,45 pro Tag ist z. B, Athen jetzt (unten) bei 13° Jungfrau.


Äquinoctium 20.3.2012
Athen UTC 5:14

Der Mars ist also ausgelöst gewesen, als der griechische Ministerpräsident Samaras erst Angela Merkel und dann Francois Hollande besuchte. Mars ist Anzeiger für jenen Auftrieb, der bislang unsichtbare Gegebenheiten aus der Tiefe an die Oberfläche, bzw. aus dem Hintergrund in den Vordergrund befördert. Mit seiner Opposition zu Mond/Neptun an der Spitze des 12. Hauses ist das ganze Chaos - Schmerz und Gnade - der Auflösung der bisherigen psychischen Binnenverhältnisse (4. Haus) in Griechenland angezeigt.
Aber, wie oft betont, Mars/Neptun zeigt nicht nur Auflösung an, sondern gleichzeitig Neubeginn, "Frühling" und Anfang von Entwicklungen, und zwar solche, die nicht im Rampenlicht der Öffentlichkeit erscheinen, sondern die noch namenlos sind, also sich anonym (Neptun) vollziehen. Nicht übersehen werden sollte auch, dass Mond/Neptun im rechtsläufigen Sonnenrhythmus im Eingang ins 11. Haus stehen, was "Ursprung", "noch nie dagewesen" anzeigt.

 Aus der selben Laufrichtung von oben her ist am 20.8. mit Skorpion   die "Baustelle" Opfer und Verzicht angezeigt durch Pluto exakt ausgelöst am MC am ersten Tag. Hier erweist sich, dass das wirkliche Opfer der Griechen in der Tat im Begriff ist,  Zeitgeschichte (3. Quadrant) zu werden. Und in  Quadrat-Resonanz zu Pluto sind  im Künftigen des 12. Hauses: Sonne/Uranus/Merkur, im 12. Haus gekennzeichnet als derzeit nicht-greifbar,  Vermögen und Märkte also wohl in einem Zustand künftiger Ursprünge, was aber bedeutet, dass gegenwärtig nur der Verzicht (Pluto) und die Einschränkung (Saturn) gegeben  sind.

Ab 20. September sind dann, auf der Basis von Waage, Venus und Jupiter im ersten Haus Anzeiger für eine Konsolidierung der Reserven, was für eine relative Verbesserung der Lage im Oktober spricht, wenn auch Saturn und Mars - in der umgekehrten Richtung wie jetzt - als Ereignisse angetroffen werden, also Einschränkung des Eigenverbrauchs und Neubeginn eines reiferen Bürgergeistes.

Und Berlin?

Äquinoctium 20.3.2012
UTC 5:14 Berlin


 Hier ist Zweierlei zeitlich und inhaltlich verschoben:
  1. 1. Sind Verzicht und Opfer im Zeichen Plutos im 10 Haus als vor der Zeit angezeigt, quasi als Hausgeist väterlicher  Weisheit.
  2.  Ist das 6. Haus als Löwen -"Baustelle" kenntlich. In Berlin geht es also nicht wie bei den Griechen ab dem 20.8. um Aussteuerung (Jungfrau) angesichts von Vermögen und Marktzugängen (Sonne/Merkur) auf die keine Zugriffe möglich sind, sondern in Berlin geht es um die Verausgabung von Vermögen, das - Sonne auf dem ASC - real ist. Aber auch hier erfolgt zur 2. Septemberwoche die Mars/Neptun/Mond-Resonanz mit der Anzeige von Auflösung und völligem Neubeginn.




 Äquinoctium 20.3.2012, 
UTC 5:14, Paris

Weiter westlich in Europa zeigt Paris den Mars, wie er um den 20. September an der Oberfläche auftaucht und öffentliche Erscheinung wird.
Madrid mit einem Aszendenten von 1,4 Fische = Neptun bleibt das große Mond/Neptun-Problem in Europa - denn Mond/Neptun = Auflösung des Daheimseins - am Asc,  zeigen Spanien als Standort des zusammengebrochenen Immobilienmarktes ...

Soweit die aktuelle Skizze.

Gibt es Fragen?

Anmerkung: Zu den Neuanfängen, die in der Öffentlichkeit nicht sichtbar sind und in die Stammtisch-Gespräche und die Finanzmarktpropaganda keinen Eingang finden, gehört etwa dieses:

Gespeichert und gepostet: UTC 17:36.
















der

Kommentare:

  1. Lieber M.M..

    da mein heutiges Kommentar auf Sati's Seite auch Dich betrifft, kopiere ich es ganz einfach hier herein...;-))


    Astrophil hat gesagt...
    Liebe Sati,

    "Zufall" oder nicht ?.

    Inzwischen (seit Deinem Kommentar bei M.M.) bin ich regelmäßig auch Besucher Deiner Seite.

    Und mit Vergnügen lese ich Deine sehr anschaulich und ausgesprochen bildhaft beschriebenen persönlichen Erlebnisse. Dein Blog bietet mir eine ausgesprochen gute "Ergänzung" zu den profunden astrologischen Beschreibungen auf M.M.'s Seite.

    Und das Faszinierendste für mich dabei ist, dass ihr beide, jeder auf seine Art und Weise, fast IMMER ganz ähnliche Themen ansprecht - im Innen wie im Außen - die derzeit auch mich bewegen.

    Im "realen Leben", im "Rückblick" und in meinen "Träumen"...

    Liebe Grüße
    Astrophil

    PS: was mich wirklich erstaunt, ist, dass Du neben Deinem "harten Job" usw. tatsächlich noch so viel "Lebens - Energie" besitzt, diesen umfangreichen Blog so sinnhaft zu betreiben.

    AntwortenLöschen
  2. Danke lieber Astrophil,

    mich mal Deinem Beispiel anschließend, kopiere ich meine Kommentare an Dich und Sati aus Satis Blog hierher:

    mundanomaniac hat gesagt...

    Oh Sati,

    ich darf nicht reden und kann nicht schweigen ... schau doch einmal, nur kurz:

    kein Feuer, dass ich lache, die Trommlerin und kein Feuer ... ?

    Daher Deine Geburtskonstellation: steht da zufällig was in Schütze? Und steht was bei Ogún in Widder? ...

    Dir einen Abend mit glänzendem Kerzenlicht ... vielleicht in der Wanne?

    Dein Bruder Mundanomaniac




    Sati,

    darf ich nochmal in heran gereifter Einfachheit?

    So habe ich mir's mit dem Feuer schließlich erklärt:

    Widder-/Mars-Feuer = elementares Feuer
    (der/die Schmied(in))

    Löwe-/Sonne-Feuer = seelisches Feuer
    (der/die Liebende)

    Schütze-/Jupiter-Feuer = Geistfeuer
    (der/die Alchemist/in)

    Ein Mond z.B. in Schütze = Wasser in Feuer: es zischt, kocht und dampft ... = Inneres will energisch und bildreich nach außen.

    Danke für die Vollmondgrüße Phil und
    Euch beiden meinen Fischmondsegen

    MM


    und ...
    Jung sagt sinngemäß, Sätze dieser Art, wie der von Morgenstern, sind nur wahr, wenn man sie auch umkehren kann ...

    Und Kerzen: vor 32 Jahren, nach dem Abschied von der Weltrettung durch den kommunistischen Einsatz ... begann ich das Baden in der Wanne mit 3-4 Kerzen.
    Noch heute, wenn ich bade, brennt eine (und darüber, am Boiler 1-3 Horoskope mit Planeten-Magneten befestigt)
    und i m m e r wenn ich für das Tagebuch schreibe, brennt eine links vom Monitor.

    Soweit von mir, vom Mond und vom Feuer

    Euer MM

    AntwortenLöschen