Sonntag, 27. Dezember 2009

Irrtum, umkehren, weiterfahren - das Europa-Suchspiel ist noch nicht zu Ende

Grade noch im letzten Monat des alten Jahres hat er mich erwischt der Fehlerteufel. Genau weiß ich auch nicht, wie ich diesen Hund hineingebracht habe ins mundane Tagebuch. Aber es ist nun mal so:Im Europa-Horoskop habe ich mich vertan um 24 Stunden. Wahrscheinlich, weil 0:00 Uhr MEZ halt 23:00 UTC vom Vortag ist.
Das hat Folgen: je schneller die Lichter/Planeten laufen, umso größer die Abweichung. Also:
• Der Mond  steht noch im Stier und nimmt nicht Teil an irgendwelchen Konstellationen.
Venus ist noch im Skorpion und in Konjunktion mit dem blauen Uranus.
• Sonne kommt nun mit ins Spiel, indem sie fast exakt auf der Königskonjunktion im Feuerelement liegt und die Aussagen hinsichtlich des Aszendenten sind um die Sonne zu ergänzen
Ich habe mich entschlossen, die Texte stehen zu lassen, weil die Aussagen, soweit sie die Königs-Lichter und –Planeten betreffen, nicht ungültig geworden sind, lediglich ihr Anteil an der Europa-Verfassung sei hiermit widerrufen.
Das Bild der Venus wird  dadurch nun klarer, denn die Mars-Komponente, die am 9.10.1989  so deutlich und folgerichtig zu Tage trat, die fehlt ja auf dem Weg der europäischen Vereinigung in der Tat. Es war kein Weg der Demonstrationen, Straßenkämpfe, des Muts und der Unerschrockenheiten, sondern, nachdem all diese Feuer ausgebrannt waren, ein Weg, der von oben nach unten beschritten wurde.
Das Gleiche gilt für das Volk im Sinne des Mondes. Es hat in den Katastrophen, die der europäischen Einigung voraus gegangen waren, seine Tragödien erlebt; die darauf folgenden Einigungen auf Regierungsebene aber passiv hinnehmen dürfen. Insofern ist die Nichtbeteiligung des Mondes an der Verfassungs-Konstellation vom Sinn her gerechtfertigt.
Hier nun das korrigierte Bild mit den Transiten zu den Standorten der Königskonjunktionen.


1.12.2009, 0:00 MEZ, Brüssel

Ich hatte einmal einen Traum, wo ich an einem Radrennen teilnahm. Auf dem Heimweg nach  dem vermeintlichen Abschluß des Rennens begegnete ich einem Nachzügler, der mich darüber aufklärte, dass ich ja erst die erste Etappe des Rennens zurück gelegt hätte, dass am Etappenort Zimmer für die Fahrer bereitstünden und dass noch zwei Etappen zu fahren wären ... so komme ich mir jetzt auch ein wenig vor. Es sind also noch zwei Etappen zu fahren im Europa-Suchspiel, nämlich die neuen, die blauen Etappen, in welchen Uranus/Merkur Venus  sich durch Resonanzen zur Königskonjunktion im Luftelement von 1980 bewegen. Ich hoffe, ich brings noch in diesem Jahr zusammen.

Gespeichert 27.12.2009, UTC 12:30, gepostet: UTC 12:56.

Nachwort: Eben schaue ich auf das Horoskop dieses Posts, also UTC 12:56 und wo ist der Aszendent? 26,3° Stier, genau auf meinem Uranus. Für mich wieder eine Bestätigung meiner Ansicht, dass Uranus der Planet des Irrtums ist, ohne den eine Wahrheit nicht zum Ursprung kommen kann, oder, mit anderen Worten: "Die Wahrheit zweigt ab vom Irrtum" (Döbereiner, aus dem Gedächtnis). Dabei ist der eigentliche Irrtum die Unbewußtheit im Zeichen der Fische und Uranus bringt die Aufdeckung des Irrtums. (Danke Helga).

Kommentare:

  1. allo Mundanomaniac,
    der mond gekesselt im Quadrat von Jupiter Neptun ( und auch Chiron) ,beherrcht wird er als Nebenherrscher ja auch noch von Jupiter.
    Ich wuerde mal sagen ( da Merkur leider Gottes auch noch im Quinkux steht) : die wollen glauben ,aber nicht an Gott ,sondern was ihnen der Geldgott ,der Kapitalgott erzaehlen wird.
    Es kann nicht sein ,was nicht sein darf .

    Uranus wird es meine Erachtens nach richten :
    wenn er ins Quadrat zum Saturn- Pluto laeuft.

    Wie heisst es juristisch : Unwissenheit schuetzt vor Strafe nicht .

    Wobei sich die Unwissenheit in Grenzen haelt ,man koennte eher sagen " Ignoranz schuetzt nicht vor Strafe "
    Und wenn Saturn und Pluto vorruecken ,mit Uranus im Schlepptau ,und naehern sich auf den 3º Orbis zum Mond ,dann duerfte es der letzte geschnallt haben .

    Liebe Gruesse
    Helga

    P.S. was ich noch nicht entschluesselt habe ,ist das die Sonne von Mond und Jupiter beherrscht wird .

    Intuitiv gibt es mir ein bischen Hoffnung .

    Es koennte aber auch nur heissen : jedes Volk bekommt die Regierung die es verdient .

    AntwortenLöschen
  2. P.S.S.

    ich hatte vor 2 Tagen auch einen Fahrradtraum,zwar etwa anders ,sehr beeindruckend und hier nur einmal das Traumsymbol:

    http://www.traumdeuter.ch/texte/1490.htm

    AntwortenLöschen
  3. Oh Mundanomaniac
    ich hab gerade deswegen eine Erleuchtung : mein Chiron in Fische in Opp zu dem Stellium ,und als der T-Uranus darueberlief.
    Das stimmt hundertprozentig was Du dazu schreibst .( ich habe esnun auf mich anewandt )
    Man ,da hast du mir einen Meilenstein an Selbsterkenntnis heute geschenkt,Ich danke Dir.
    liebe Gruesse
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. ...immerhin hat das Fehlerteufelchen
    der Helga eine Erleuchtung gebracht..!

    Steht also Wandersmann Döbereiner
    (in jungen Jahren gar Motor+Rad-Fahrer)
    ganz zutreffend an der Gabelung, wo
    "immer ein richtiger Weg abzweigt
    vom falschen.." - und
    "zu unserer Vollständigkeit
    auch die Fehler gehören".

    Und wenn wir mal auf Fehlerhaftes stoßen,
    so hat mal (st)einer geschrieben,
    sollen wir das dann einfach innerlich
    >richtig< stellen vor die Seele;
    das habe große geistige Wirkung.


    Fehlerfreudig grüßt
    Mythopoet

    AntwortenLöschen